Saison 2010/2011

http://www.fv-plittersdorf.de/?page_id=1898

Die Mannschaft

Die zweite Mannschaft in der Saison 2010/2011.

Die zweite Mannschaft in der Saison 2010/2011.

stehend von links nach rechts: Tobias Müller, Johannes Völlinger, Michael Kudjer, Björn Seiberling, Dominic Bühler, Nico Szögi, Sebastian Prock, Andreas Fritz, Trainer Daniel Schäfer

knieend von links nach rechts: Julian Großmann, Christian Moog, Tiemen Glatt, Dennis Bergmaier, Christian Klein, Alexander Käshammer, Dustin Cotten.

Die Abschlusstabelle

Die zweite Mannschaft belegte zum Saisonende mit 32 Punkten und 41:45 Toren (-4) den 7. Platz in der Kreisliga B, Staffel 1. Die Abschlusstabelle findet man bei Fussball.de.

Die Spielberichte

1. Spieltag:

Am ersten Spieltag war die Mannschaft spielfrei.

2. Spieltag:

FV Würmersheim 2 – FV Plittersdorf 2     6:2

Einen klassischen Fehlstart leistete sich die Reserve, wobei das Resultat doch etwas täuscht. Ein Punktgewinn wäre trotz des letztlich eindeutigen Ergebnisses möglich gewesen. Die Zweite konnte zweimal einen Rückstand egalisieren, erst zum Ende der Partie brachen dann alle Dämme.

3. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – SV Ottenau 2     0:5

Die Reserve konnte beim Nachholspiel gegen den Tabellenführer aus Ottenau nur eine Halbzeit halbwegs mithalten. Erst in der 44. Spielminute klingelte es nach einem Konter zum ersten Mal. Die zweite Hälfte war dann erschreckend. Ohne nennenswerte Gegenwehr ließ man das Debakel schließlich über sich ergehen.

4. Spieltag:

Am vierten Spieltag war die Mannschaft spielfrei.

5.Spieltag:

SV Sasbach 2 – FV Plittersdorf 2     1:1

Die Reserve konnte beim Tabellennachbarn lediglich ein Remis ergattern, obwohl man die letzten 30 Minuten nach einem Platzverweis für die Heimmannschaft mit einem Mann mehr auf dem Platz stand. Dies machte sich zugunsten unseres Teams jedoch überhaupt nicht bemerkbar, man musste letztendlich froh darüber sein, zumindest einen Punkt gerettet zu haben. Zu verdanken war dies einzig und allein unserem Torhüter Tiemen Glatt, der mehrfach glänzend parierte. Das Tor des FVP erzielte Nico Szögi.

6. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – FV Ottersweier 2     2:1

Mit dem Rücken zur Wand nach nunmehr drei Niederlagen und einem Unentschieden hatte es die Reserve dann im nächsten Heimspiel mit dem FV Ottersweier zu tun. Und wie es so ist, wenn es überhaupt nicht rund läuft, geriet man abermals quasi mit dem Halbzeitpfiff unnötig mit 0:1 in Rückstand. Danach zeigte die Mannschaft aber endlich einmal Moral und bog das Spiel in der 2. Hälfte mit Glück und Geschick doch noch um und siegte durch Treffer von Alexander Käshammer und Tobias Müller mit 2:1.

7. Spieltag:

An diesem Spieltag war die Mannschaft spielfrei.

8. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – FV Sandweier 2     6:4

Zu diesem Spiel liegt kein Spielbericht vor.

9. Spieltag:

FC Lichtental 2 – FV Plittersdorf 2     3:0

Die Reserve verlor ihr Auswärtsspiel in Lichtental letztendlich verdient. Zu harmlos war man über die gesamte Spielzeit vor dem gegnerischen Tor. In der ersten Hälfte konnte die Mannschaft mit dem Gegner noch mithalten und hatte auch die besseren Torchancen. Trotzdem ging es mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. Die zweite Hälfte spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab, wobei die Gastgeber ihre wenigen Torchancen konsequent nutzten.

10. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – VfR Bischweier 2     3:2

In der Nachholpartie gegen die Reserve des VfR Bischweier konnte sich Torjäger Dominik Kraus mit dem Siegtreffer vier Minuten vor dem Spielende für das rüde Foul an ihm im Spiel der 1. Mannschaften revanchieren. Die Partie war in der ersten Hälfte ausgeglichen und beide Teams gingen torlos in die Kabine. Sekunden nach dem Wiederanpfiff gelang Michael Kudjer die Führung für die Rieder Mannschaft, diese hielt jedoch gerade einmal vier Minuten. Danach hatte Michael Fröhr seinen großen Auftritt – mit einem Traumtor aus 25 Metern in den Torwinkel brachte er die Heimelf wieder in Führung. Die Gäste konnten diese Führung aber wiederum nach nur drei Minuten egalisieren. Als viele sich schon mit der Punkteteilung abfanden, schlug der eingewechselte Dominik Kraus zu und erzielte den vielumjubelten Siegtreffer für den FVP.

11. Spieltag:

FV Bad Rotenfels 2 – FV Plittersdorf 2     4:0

Trostlos wie das Wetter am vergangenen Sonntag kann man wohl die Leistung der Zweiten bezeichnen. Mit 0:4 geriet man bei den gar nicht allzu starken Rotenfelsern unter die Räder. Zur Halbzeit stand es schon 0:3, in der zweiten Hälfte hatte man nur Glück, dass die Heimmannschaft ihre Vielzahl an Torchancen nur unzureichend verwerten konnte. Betrachtet man die Leistungen der Reserve in den letzten Wochen, bleibt nur wenig Hoffnung für die weitergehende Saison.

12. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – SV Lauf 2     3:0

Die Zweite konnte endlich wieder mal an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen und erreichte hochverdient einen 3:0 Heimsieg. Torschützen waren hierbei Michael Kudjer (2) und Johannes Völlinger. Einzig zu bemängeln war die Chancenauswertung. Die Anzahl an Großchancen hätte ausgereicht um vier Spiele zu entscheiden. Festzuhalten bleibt, dass man auf dieser Leistung aufbauen kann.

13. Spieltag:

FSV Kappelrodeck/Waldulm 2 – FV Plittersdorf 2     1:0

Wie ungerecht Fußball manchmal sein kann, zeigte sich am vergangenen Wochenende beim Auswärtsspiel der Reserve. Unsere Mannschaft war zwar über 80 Minuten dem Gegner auf dem schwer bespielbaren Hartplatz klar überlegen, jedoch vergaß man dabei wieder einmal das Toreschießen. Fünf 100%-ige Möglichkeiten ließen unsere Spieler im Laufe des Spiels aus. Wie es dann oft so kommt, nutzte die Heimmannschaft eine ihrer wenigen Chancen eine viertel Stunde vor dem Spielende aus und ging in Führung. Auch das letztendlich zum Teil kopflose Anrennen in der Schlussphase führte nicht zum gewünschten Erfolg. Somit verpasste die 2. Mannschaft es wieder einmal sich aus den unteren Tabellenregionen abzusetzen.

14. Spieltag:

An diesem Spieltag war die Mannschaft spielfrei.

15. Spieltag:

Rastatter SC 2 – FV Plittersdorf 2     2:4

Eigentlich war es eine klare Angelegenheit im Auswärtsspiel beim RSC. Bereits nach 2 Minuten erzielte Alexander Käshammer mit einem sehenswerten Treffer die Führung, in der 33. Spielminute erhöhte der Torschütze auch noch auf 0:2. Danach gab es wieder Chancen in Hülle und Fülle, die jedoch allesamt von uns vergeben wurden. Erst ein berechtigter Foulelfmeter verhalf uns durch Tobias Müller zum dritten Tor. Unnötig war dann das Gegentor kurz vor der Pause. Nach der Pause ging das Spiel eigentlich genauso einseitig weiter – wir vergaben Chance um Chance und wären wahrscheinlich urplötzlich in Bedrängnis geraten, hätte unser Torwart Dustin Cotten den gegen uns verhängten Foulelfmeter in der 53. Spielminute nicht pariert. Erst als Florian Kraft ebenfalls einen Foulelfmeter zum 1:4 verwandelte, war der Sieg in trockenen Tüchern. Mehr als der 2:4 Anschlusstreffer sprang für die Rastatter nicht mehr heraus.

16. Spieltag:

An diesem Spieltag war die Mannschaft spielfrei.

17. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – FV Würmersheim 2     3:1

Die Zuschauer bekamen beim Nachholspiel der Reserve einiges geboten. Nach zuletzt nicht so berauschenden Leistungen zeigte die Zweite endlich wieder einmal tollen Fußball. Man war von Anfang an hellwach und ging nach 17 Spielminuten hochverdient in Führung. Danach versäumte es das Team jedoch diese Führung weiter auszubauen und so ging es mit diesem Ergebnis auch in die Pause. In der zweiten Hälfte überschlugen sich die Ereignisse. Nachdem unsere Mannschaft kurz nach Wiederbeginn es versäumt hatte durch einen Foulelfmeter das Ergebnis deutlicher zu gestalten (der Schuss ging in den wolkenlosen Rieder Himmel!), konnten die Gäste 15 Minuten vor Spielende den Ausgleich erzielen. Nur zwei Minuten danach ging unsere Elf nach einen sehenswerten Konter wieder in Führung und kurz vor dem Spielende fiel die endgültige Entscheidung. Matchwinner in diesem Spiel war Florian Kraft, der alle drei Treffer im Alleingang erzielte.

18. Spieltag:

SV Ottenau 2 – FV Plittersdorf 2    4:0

Die Zweite begann die Rückrunde erschreckend. Bei einem gar nicht allzu starken Tabellenführer handelte man sich wie schon beim Hinspiel (0:5) eine Klatsche ein. In der ersten Hälfte konnte man das Spielgeschehen noch halbwegs ausgeglichen gestalten, lag jedoch auch dort schon durch zwei schwere Abwehrfehler mit 0:2 in Rückstand. In der zweiten Spielhälfte spielte nur noch die Heimmannschaft und die Reserve war letztlich mit der 4:0-Niederlage noch gut bedient.

19. Spieltag:

An diesem Spieltag war die Mannschaft spielfrei.

20. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – SV Sasbach 2     0:2 

Bereits nach sieben Minuten war das Spiel gegen den Tabellenvorletzten entschieden. Nach zwei schlimmen Abwehrfehlern war die Reserve mit 0:2 in Rückstand geraten und zu keinem Zeitpunkt im weiteren Spielverlauf hatte man das Gefühl, dass die Partie noch gedreht werden könnte. Ideenlos und ohne die letzte Kampfbereitschaft ergab man sich einfach dem Schicksal.

21. Spieltag:

FV Ottersweier 2 – FV Plittersdorf 2    1:0 

Null Punkte aus drei Spielen – seit der Winterpause noch kein Tor erzielt – das sagt eigentlich schon alles. Auch in Ottersweier war nix zu holen. Als Grund hierfür muss wohl allein die mangelnde spielerische Klasse gesehen werden. Zwar war die Einsatzbereitschaft vorhanden, die wenigen zwingenden Torchancen wurden jedoch fahrlässig verspielt. Ob sich die Zweite nochmals aus dem Tabellenkeller verabschieden kann, ist mehr als fraglich.

22. Spieltag:

An diesem Spieltag war die Mannschaft spielfrei.

23. Spieltag:

FV Sandweier 2 – FV Plittersdorf 2     1:2

Der Aufwärtstrend hielt auch bei der Auswärtspartie in Sandweier an. Bereits nach fünf Minuten brachte Nico Szögi die Reserve in Führung, ein eigentlich harmloser Freistoß der Heimelf führte nur zehn Minuten danach zum Ausgleich. Vor diesem Ausgleich und auch danach hatte die Zweite Großchancen in Hülle und Fülle – alle wurden jedoch fahrlässig vergeben. Einzig Florian Kraft machte es in der 62. Spielminute richtig – überlegt vollendete er von der Strafraumgrenze mit einem Schlenzer zur 2:1-Führung, die bis zum Spielende Bestand haben sollte. Wenn nur die Hälfte unserer Großchancen verwandelt worden wäre, hätte das Ergebnis zweistellig ausfallen müssen!

24. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – FC Lichtental 2    1:1

Auch gegen den Tabellenzweiten aus der Kurstadt zeigte die Reserve eine ansprechende Leistung. Zu bemängeln war jedoch wieder einmal die Chancenauswertung. Nach dem 1:0-Führungstreffer kurz vor der Pause durch Sebastian Prock waren genug Möglichkeiten vorhanden, den Sack zuzumachen. Die Gäste hatten sich danach eigentlich schon geschlagen gegeben, zudem waren sie nach einer Ampelkarte auch noch in Unterzahl. In der letzten Spielminute fiel dann aus dem Nichts heraus der völlig unverdiente Ausgleichstreffer. Nach einem unnötigen Freistoß an der Mittellinie glichen die Gäste per 50-Meter Fernschuss (!) doch noch aus – Torhüter Dustin Cotten, der im Laufe des Spiels mehrfach glänzend pariert und so die Führung überhaupt erst festgehalten hatte, sah hierbei etwas unglücklich aus.

25. Spieltag:

VfR Bischweier 2 – FV Plittersdorf 2    0:4 

Eine Galavorstellung zeigte die Zweite beim Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Bischweier. Nach der hart umkämpften und ausgeglichenen 1. Spielhälfte stand es noch torlos 0:0. Danach drehte die Reserve mächtig auf. In einer nahezu fehlerfreien 2. Hälfte spielte man den Gegner förmlich an die Wand und siegte hochverdient mit 4:0. Die Tore zu diesem Sieg steuerten Nico Szögi, Michael Kudjer, Florian Kraft und Tobias Müller bei. Der Mannschaft gebührt für dieses Spiel ein großes Lob.

26. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – FV Bad Rotenfels 2     0:1

Die Reserve musste nach vier ungeschlagenen Spielen hintereinander erstmals wieder als Verlierer den Platz verlassen. In einem ausgeglichenen Spiel gegen den Tabellendritten ging Rotenfels letztendlich als glücklicher Sieger vom Platz. Ein Remis hätte dem Spielverlauf mehr entsprochen.

27. Spieltag:

SV Lauf 2 – FV Plittersdorf 2     0:3

Eine eindeutige Angelegenheit war das Auswärtsspiel der Reserve in Lauf. Aufgrund akuter Personalnot wurde das Team verstärkt durch „Oldie“ Jürgen Fries sowie die beiden „Joungster“ Timo Müller und Tim Ziegler aus der A-Jugend. Der Gegner hatte in dieser Partie nicht den Hauch einer Chance. Über die gesamte Spielzeit war die Zweite klar überlegen und dominierte nach Belieben. Matchwinner des Spiels war Tim Ziegler, der zwei der drei Tore selbst erzielte und den Strafstoß zum 0:3, den Florian Kraft verwandelte, ebenfalls noch heraus holte.

28. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – FSV Kappelrodeck 2     1:2

Eine unnötige Niederlage musste die Reserve beim Heimspiel gegen Kappelrodeck einstecken. Komplett von der Rolle präsentierte sich die Mannschaft in den ersten 15 Spielminuten, in denen man sich auch die zwei Gegentore einhandelte. Erst danach kam die Zweite besser ins Spiel. Das Anrennen nach dem Anschlusstreffer zwanzig Minuten vor Spielende durch Alexander Käshammer blieb letztendlich ohne Erfolg.

29. Spieltag:

An diesem Spieltag war die Mannschaft spielfrei.

30. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – Rastatter SC 2     6:3 

Das Reserveteam überzeugte bei seiner letzten Vorstellung in dieser Saison. Ebenso überzeugte auch der Unparteiische Norbert Böhme aus Malsch, der souverän sein letztes Spiel leitete. Die Zweite war eigentlich über die gesamte Spielzeit tonangebend, geriet allerdings in der Anfangsphase der Partie unnötig in Rückstand. Doch innerhalb von nur sieben Minuten konnte mit drei Treffern vor der Pause das Ergebnis schon gedreht werden. Letztendlich kam ein nie gefährdeter 6:3-Erfolg heraus. Die Tore in dieser Partie erzielten Sebastian Prock (2), Johannes Völlinger (2), Florian Kraft und Nico Szögi. Zum Abschluss der Saison steht nun ein mittelprächtiger 7. Tabellenrang zu Buche.