Saison 2009/2010

http://www.fv-plittersdorf.de/?page_id=1962

Die Mannschaft

Die erste Mannschaft in der Saison 2009/2010.

Die erste Mannschaft in der Saison 2009/2010.

stehend von links nach rechts: Spielausschussvorsitzender Volker Unser, Trainer Thomas Stupfel, Oliver Kowar, Jens Hettstedt, Tobias Müller, Stefan Kühn, Mario Westermann, Daniel Köppel, Jan Kurzawski, Patrick Istock, Heiko Bergmaier, Alexander Maisch.

knieend von links nach rechts: Jeton Guraj, Nico Ochs, Stefan Burgard, Michael Fröhr, Tiemen Glatt, Marcel Susser, Efraim Fajic, Dennis Bergmaier, Matthias Fenske, Philipp Reuter

es fehlen: Richard Geist, Dominik Kraus, Axel Ludwigs, Mike Wiegmann

Die Neuzugänge zur Saison

Die Neuzugänge zur Saison 2009/2010.

Die Neuzugänge zur Saison 2009/2010.

stehend von links nach rechts: Spielausschussvorsitzender Volker Unser, Trainer Thomas Stupfel, Richard Geist (Rastatter SC), Matthias Fenske (Rastatter SC), 2. Vorsitzender Daniel Scharer

knieend von links nach rechts: Philipp Reuter (eigene Jugend), Alexander Maisch (k.A.), Patrick Istock (eigene Jugend)

es fehlen: Tiemen Glatt, Matthias Hirn (beide eigene Jugend)

Die Abschlusstabelle

Zum Saisonende belegte die Mannschaft mit 47 Punkten und 42:37 Toren (+5) den 7. Tabellenplatz. Die Abschlusstabelle findet man bei Fussball.de.

Die Spielberichte

1. Spieltag:

FV Plittersdorf- SV Lauf    2:0

Zu diesem Spiel liegt leider kein Spielbericht vor.

2. Spieltag:

Rastatter SC – FV Plittersdorf     1:2

Zu diesem Spiel liegt leider kein Spielbericht vor.

3. Spieltag:

FV Plittersdorf – FV Würmersheim     3:2

Zu diesem Spiel liegt leider kein Spielbericht vor.

4. Spieltag:

FC Ottenhöfen – FV Plittersdorf     1:2

Zu diesem Spiel liegt leider kein Spielbericht vor.

5. Spieltag:

FV Plittersdorf – OSV Rastatt    2:0

Zu diesem Spiel liegt leider kein Spielbericht vor.

6. Spieltag:

FC Lichtental – FV Plittersdorf     1:0

Zu diesem Spiel liegt leider kein Spielbericht vor.

7. Spieltag:

FV Plittersdorf – SV Bühlertal     2:0

Zu diesem Spiel liegt leider kein Spielbericht vor.

8. Spieltag:

SV Sasbach – FV Plittersdorf     2:0

Zu diesem Spiel liegt leider kein Spielbericht vor.

9. Spieltag:

FV Plittersdorf – FV Bad Rotenfels     3:0

Zu diesem Spiel liegt leider kein Spielbericht vor.

10. Spieltag:

FV Plittersdorf – SV Vimbuch     2:0

Zu diesem Spiel liegt leider kein Spielbericht vor.

11. Spieltag:

VfR Bischweier – FV Plittersdorf     1:1

Zu diesem Spiel liegt leider kein Spielbericht vor.

12. Spieltag:

FV Plittersdorf – FSV Kappelrodeck     1:1

Zu diesem Spiel liegt leider kein Spielbericht vor.

13. Spieltag:

SV Au am Rhein – FV Plittersdorf     2:0

Die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Stupfel hatte gut begonnen und das Spiel in der 1. Halbzeit im Griff. Leider konnte man den spielerischen Vorteil nicht in Tore ummünzen. Der letzte Wille das Tor zu erzielen fehlte bei manchen Aktionen. Mit einem 0:0 gingen die zwei Mannschaften in die Halbzeitpause.

Nach der Pause kam der Gastgeber besser ins Spiel und der FVP hatte Probleme dem Druck des Gegners Stand zu halten. Man war nicht mehr nah genug bei den Gegen- spielern und dadurch kam man auch nicht mehr richtig in die Zweikämpfe. Nach einem Zweikampf im Mittelfeld verletzte sich ein Spieler des FVP, so dass er auf dem Platz liegen blieb. Der Schiedsrichter lies das Spiel jedoch weiterlaufen und der Gegner aus Au spielte den Angriff, trotz mehrerer Möglichkeiten den Ball ins Aus zu spielen, mehrfach weiter. Leider spielte weder der Gegner aus Au am Rhein den Ball ins Seitenaus noch nutzte der Schiedsrichter seine Möglichkeit das Spiel zu unterbrechen, nachdem der erste Angriff zu Ende gespielt war. (In den Augen eines Fußballers eine sehr unsportliche Aktion des SV Au am Rhein). So konnte der Gastgeber aus abseitsverdächtiger Position das 1:0 markieren.

Nach dem Rückstand stürmte der FVP erfolglos mit allen Mann um den Ausgleichs- treffer noch zu erzielen. Dabei startete der Gastgeber einen letzten Konter und erzielte den 2:0-Endstand.

14. Spieltag:

FV Plittersdorf – SV Kuppenheim 2     1:0

Die Mannschaft von Trainer Thomas Stupfel hat gegen die Reserve des SV 08 Kuppenheim mit 1:0 gewonnen. Nach drei sieglosen Partien war es dringend notwendig, dass man wieder einen Dreier landen konnte. Der FVP begann agressiv und hatte den Gegner gut im Griff. Nach einem schön heraus gespielten Konter, konnte Daniel Köppel nach Zuspiel von Jan Kurzawski kurz vor der Pause den 1:0-Führungstreffer erzielen.

Mit der 1:0-Führung ging der FVP die Halbzeitpause. Nach der Pause machte der Gast aus Kuppenheim mächtig Druck. Die Defensivabteilung des FVP konnte dem Druck des Gegners aber standhalten. In der 55. Minute hatte Richi Geist den 2:0 Führungstreffer auf dem Fuß, leider traf er mit seinem Schuß nur den Pfosten, und es blieb beim 1:0.

Mit einer kämpferisch guten Leistung rettete der FVP den knappen Vorsprung über die Zeit, und konnte nach drei sieglosen Partien wieder einen Sieg feiern.

15. Spieltag:

FV Muggensturm – FV Plittersdorf     2:0

Die Mannschaft von Trainer Thomas Stupfel hat das Spiel beim FV Muggensturm sehr gut begonnen. Mit drei hochklassigen Chancen in den ersten 5 Minuten hätte der FVP in der Anfangsphase mit 2:0 in Führung gehen müssen! Leider wurden die klaren Torchancen nicht genutzt. Bis zur 30. Minute hatte man den Ball und Gegner – mit Ausnahme eines Muggensturmer Lattentreffers – sehr gut im Griff. Etwas überraschend gingen die Muggensturmer dann nach einer Standardsituation mit 1:0 in Führung. Der FVP brauchte ca. 5 Minuten um den Führungstreffer der Hausherren weg zu stecken; danach spielte die Mannschaft weiter in Richtung des gegnerischen Tores.  Nach der Halbzeitpause ging es weiter nur in eine Richtung,  der in zwischen verdiente Ausgleich für den FVP wollte jedoch nicht fallen. Der Gastgeber aus Muggensturm konzentrierte sich nur noch auf die Verteidigung der knappen Führung und spielte auf Konter. Kurz vor Ende der Partie hatte der FVP noch eine Großchance zum Ausgleich, die aber leider auch vergeben wurde. Wenig später erzielte der Gastgeber nach einem Konter den 2:0 Endstand.

16. Spieltag:

SV Lauf – FV Plittersdorf     0:0

Das schwere Auswärtsspiel beim SV Lauf hielt was es sich versprach. Auf dem für uns ungewohnten Hartplatz, taten wir uns recht schwer. Die Mannschaft konnte aber kämpferisch mithalten, und kam in der ersten Halbzeit auch zu der einen oder anderen aussichtsreichen Torgelegenheit. Leider verpasste es die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Stupfel, eine Torchance davon zu nutzen. Im 2. Spielabschnitt kamen wir in unserer Offensive nicht mehr in Tritt und verwalteten durch eine gute Defensivleistung das torlose Unentschieden.

17. Spieltag:

FV Plittersdorf – Rastatter SC     3:2

Nach 60 Minuten hatten wohl nur noch die kühnsten Optimisten in den Reihen des FVP von einem Sieg geträumt. Eine gute halbe Stunde später mussten selbst diese sich verwundert die Augen reiben! Was war passiert? Die erste Hälfe des Derbys, welches vor einer guten Zuschauerkulisse, allerdings auf einem schwer zu bespielbaren Platz stattfand, verlief relativ ausgeglichen. Während jedoch der FVP seine Chancen durch M. Wiegmann und D. Bergmaier, dessen Schuss der Rastatter Schlussmann durch seine Hände gleiten ließ, nicht zu nutzen wusste, schlugen die Rastatter eiskalt zu. Nach einem Ballverlust des FVP konnte der gegnerische Stürmer Fenske ziemlich unbedrängt in Richtung Strafraumgrenze marschieren. Den nicht ganz unhaltbaren Schuss ließ Torhüter M. Susser zum 0:1 (30. Min) passieren. In der zweiten Hälfte führte der wahrscheinlich schönste Spielzug der gesamten Partie zur vermeintlichen Vorentscheidung. Durch schnelles Kombinationsspiel wurde die Abwehr der Rieder ausgehebelt und erneut Fenske konnte unbedrängt am Torhüter vorbei zum 2:0 einschieben (60. Minute). Anstatt den Sieg locker nach Hause zu fahren, stellte der RSC das Fußballspielen nun jedoch ein. Der FVP erhöhte, auch bedingt durch die Einwechslungen von D. Kraus und J. Gjuraj, den Druck und kam schon nach wenigen Minuten zum Anschlusstreffer durch O. Kowar. Die letzten 10 Minuten verliefen dann sehr turbulent. Zuerst erwischte es S. Burgard, der mit einer Gelb-Roten-Karte den Platz verlassen musste, dann vergab M. Wiegmann eine 100%-ige Ausgleichschance als er den Ball aus wenigen Metern anstatt in die Maschen in die Wolken drosch. So blieb es spannend bis zur 89. Minute, in der R. Geist aus kurzer Distanz den Ausgleich erzielen konnte. Sekunden vor dem Abpfiff dann das „Finale furioso“: eine hohe Flanke in den Strafraum verlängerte J. Gjuraj so, dass sich der Ball zwischen Latte und Torhüter zum viel und lange umjubelten Siegtreffer ins Tor senkte.

18. Spieltag:

FV Plittersdorf – FC Ottenhöfen     1:1

Die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Stupfel begann die Partie mit viel Einsatz und mit einer guten Einstellung. Die erste Chance des Spiels hatte jedoch der Gast aus Ottenhöfen. Nach einem Durcheinander im Strafraum des FVP kam ein Gästespieler frei zum Schuß und traf die Querlatte des Plittersdorfer Gehäuses. In der 30. Minute erzielte der Stürmer Richard Geist den bis dahin verdienten Führungstreffer für den FV Plittersdorf.

Nach der Halbzeit kam der Gast aus Ottenhöfen besser ins Spiel. Die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Stupfel kam nicht mehr rechtzeitig in die Zweikämpfe, so dass der Gast nach einem sehenswerten Freistoß den 1:1 Ausgleich erzielen konnte. In der letzten Spielminute hatte Mike Wiegmann mit einem Kopfball die Chance zum Führungstreffer, den aber der Gästetorhüter glänzend parierte.

Nach dem gesamten Spielverlauf war das Remis in Ordnung, der FVP machte in der 2. Halbzeit einfach zu wenig nach vorne !

19. Spieltag:

OSV Rastatt – FV Plittersdorf     2:3

Zu diesem Spiel liegt leider kein Spielbericht vor.

20. Spieltag:

FV Plittersdorf – FC Lichtental     0:2

Am Samstag musste der FVP die erste Heimniederlage der laufenden Saison hinnehmen. Die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Stupfel verlor das Heimspiel gegen den FC Lichtental mit 0:2.

Die Gäste aus Lichtental fanden besser ins Spiel und gingen in der 7. Minute mit 1:0 in Führung. Der Gast nutzte dabei die erste Chance im Spiel. Mitte der ersten Halbzeit hatte der FVP nach einem Eckball die Chance zum Ausgleich, die aber leider vergeben wurde. Nach einem Foulspiel an Matthias Fenske im Strafraum der Gäste zeigte der gut leitende Schiedsrichter sofort auf den Elfmeterpunkt. Leider wurde der fällige Strafstoß von Heiko Bergmaier am Tor vorbei geschossen. Mit dem 0:1 aus Sicht der Hausherren ging man in die Halbzeitpause.

Nach der Pause erhöhte der FVP den Druck auf das Gästetor, Chancen wurden dabei aber nicht viele heraus gespielt. Der FC Lichtental spielte weiter sehr defensiv und beschränkte sich auf das Kontern. In der 80. Spielminute erzielte der Gast aus Lichtental mit einem verwandelten Strafstoß den 2:0 Endstand.

Nächste Woche geht es zum Spitzenspiel zum Tabellenführer nach Bühlertal. Vielleicht kann man diesem doch noch ein Bein stellen und in den Titelkampf eingreifen.

21. Spieltag:

SV Bühlertal – FV Plittersdorf     0:1

Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung erkämpfte sich die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Stupfel beim SV Bühlertal 3 Punkte. Der FVP war von Beginn an gut im Spiel und bereitete dem Tabellenführer aus Bühlertal große Schwierigkeiten beim Spielaufbau. Der Gastgeber hatte in der ersten Hälfte nur eine nennenswerte Chance durch einen Kopfball, der das Tor des FVP nur knapp verfehlte. Die Mannschaft des FVP ließ sonst keine Chancen zu und hatte den Gastgeber gut im Griff. Der FVP hätte in der ersten Halbzeit selbst durch Mike Wiegmann in Führung gehen können, der eine sehr gute Vorlage von Matthias Fenske leider vergab.

Nach der Pause machte die Mannschaft von Thomas Stupfel da weiter wo sie aufgehört hatte: mit viel Laufbereitschaft und Einsatzwillen. Nach einem schönen Zuspiel von Spielertrainer Thomas Stupfel aus dem Mittelfeld, lief Stefan Kühn alleine auf das Tor des Gastgebers zu, umspielte den heraus stürmenden Torhüter, und versenkte den Ball gekonnt in der langen Ecke. Der Gastgeber stürmte am Schluss mit Mann und Maus, doch die Abwehr des FVP hielt dem Druck Stand und verteidigte den Siegtreffer bis zum Schluss.

22. Spieltag:

FV Plittersdorf – SV Sasbach     3:1

Durch einen 3:1-Sieg gegen Sasbach bleibt der FVP den beiden führenden Mannschaften aus Bühlertal und Au am Rhein auf den Fersen. Dabei hatte die Partie gar nicht gut begonnen, denn bereits nach wenigen Minuten musste Torhüter Marcel Susser einen Distanzschuss vom Sasbacher Weber zum 0:1 passieren lassen. Auch nach diesem Weckruf fanden die Mannen um Trainer Thomas Stupfel nicht wirklich zu ihrem Spiel, so dass Torchancen Mangelware blieben und man mit 0:1 in die Halbzeitpause ging.

In der zweiten Hälfte versuchte der FVP das Spiel stärker zu dominieren. Bevor jedoch Zählbares heraussprang, hatte man Glück als Stefan Burkhard für seinen geschlagenen Torhüter auf der Linie klären und so das 0:2 verhindern konnte. In der 72. und 77. Minute drehte Mike Wiegmann dann die Partie. Während der erste Treffer noch unter freundlicher Mithilfe des gegnerischen Torhüters fiel, war die 2:1 Führung sehr schön herauskombiniert: Der eingewechselte Kraus flanke von rechts in den Rücken der Abwehr auf Mike Wiegmann, der mit einem platzierten Kopfball dem Torwart keine Chance ließ.

Sasbach entblöste nun seine Abwehr und der FVP kam zu einigen Kontern. In der letzten Spielminute konnte Richy Geist einen dieser Konter erfolgreich abschließen und sorgte somit für die endgültige Entscheidung.

23. Spieltag:

FV Würmersheim – FV Plittersdorf     2:1

Beim FV Würmersheim verlor der FVP das Nachholspiel am Mittwoch mit 2:1. Nach einer schlechten Mannschaftsleistung des FVP ging das Ergebnis völlig in Ordnung. Leider war die Schiedsrichterleistung an diesem Tag auch nicht viel besser. Er legte ein klares Foulspiel an Dominik Kraus am Elfmeterpunkt an die Strafraumgrenze gab dem Spieler des FV Würmersheim gelb und Entschied auf Freistoß. Nach der außergewöhnlichen Entscheidung schauten sogar die Spieler des Gastgebers verdutzt aus der Wäsche.  Den Anschlusstreffer für den FVP erzielte Dominik Kraus kurz vor Schluss mit einem Schuss aus 20 Metern.

24. Spieltag:

FV Bad Rotenfels – FV Plittersdorf     2:1

Beim FV Rotenfels gab die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Stupfel das Spiel völlig unnötig aus der Hand. Der Gastgeber aus Rotenfels begann sehr aggressiv und hatte in den ersten 15 Minuten gute Chancen um in Führung zu gehen. Doch Marcel Susser im Tor des FVP hielt seinen Kasten sauber. Nach dem hektischen Anfang verflachte das Spiel zunehmend, und Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware.

Nach der Halbzeitpause kam der Gast aus Plittersdorf besser aus der Kabine und erarbeitete sich zunehmend mehr Spielanteile. In der 60. Minute versenkte Matthias Fenske nach einer schönen Einzelleistung den Ball im Rotenfelser Tor zur 1:0 Führung für den FVP. Nach der Führung hatte der FVP 2-3 gute Möglichkeiten zur 2:0 Führung, die leider nicht genutzt wurden. Von den Gastgebern war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel zu sehen, und der FVP hatte das Spiel und Gegner gut im Griff. Bis nach einem Eckball im Strafraum ein Spieler gefault wurde und der Schiedsrichter berechtigt auf den Elfmeterpunkt zeigte. Der Elfmeter brachte den 1:1 Ausgleich für den Gastgeber und die Mannschaft aus Rotenfels war wieder im Spiel.

Kurz vor Schluss passierte es dann, nach einem verloren Zweikampf auf der rechten Seite, konnte ein Spieler des FV Rotenfels frei in den Strafraum eindringen und vollendete aus kurzer Distanz zum 2:1 Endstand. Zu allem Überfluss sah Stefan Burgard nach einem unnötigen Foulspiel an der Mittellinie berechtigt die rote Karte.

25. Spieltag:

SV Vimbuch – FV Plittersdorf     1:0

Der FV Plittersdorf rutscht nach dem verlorenen Auswärtsspiel in Vimbuch in der Tabelle weiter ab. Die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Stupfel hatte zwar mehr Spielanteile, das goldene Tor erzielte aber der Gastgeber. Der Gastgeber aus Vimbuch konzentrierte sich nur auf das verteidigen und spielte auf dem eigenen Platz auf Konter. Es war ein Spiel in eine Richtung, nur konnte der FV Plittersdorf die Überlegenheit nicht in Tore umsetzen.

In der zweiten Halbzeit konnte der Gastgeber aus Vimbuch ein Konter erfolgreich abschließen und es Stand 1:0 für den Tabellenvorletzten der Bezirksliga. Der FVP setzte nun alles auf eine Karte und Stürmte mit Mann und Maus. Leider wurden die wenigen Chancen die sich ergaben nicht genutzt, und so blieb es bei dem 1:0 für den SV Vimbuch. Zur Erklärung des Spiels muss man nur auf das Torverhältnis des FVP schauen, mit den 3. wenigsten geschossenen Toren in der Bezirksliga kann man leider nicht um die ersten 2 Plätze in der Liga mitspielen.

26. Spieltag:

FV Plittersdorf – VfR Bischweier    0:1

Auch gegen den Tabellendritten aus Bischweier konnte der Negativtrend der vergangenen Spiele nicht gestoppt werden. Während die Gäste von der Murg über die gesamte Spieldauer optisch und auch nach Chancen (u.a. 3 Aluminiumtreffer) im Vorteil waren, kam der FVP erst nach dem Rückstand durch einen berechtigten Handelfmeter (55. Minute) zu zwingenderen Chancen. Da Bischweier jedoch auch diese Drangphase mit Glück und Geschick überstand, blieb es schlussendlich bei einer verdienten Heimniederlage.

27. Spieltag:

FSV Kappelrodeck-Waldulm – FV Plittersdorf     2:2

Die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Stupfel spielte in der ersten Hälfte sehr schwach und fand nicht zu ihrem Spiel. Nach 15 Minuten ging der Gastgeber aus Kappelrodeck verdient mit 1:0 in Führung. Aus der ersten Halbzeit der Partie kann man leider keine Torchance des FVP erwähnen. Nach dem Seitenwechsel versuchte der FVP mehr nach vorne zu spielen, um zu Torchancen zu kommen. Der Gastgeber konnte aber nach einem unnötigen Elfmeter zum 2:0 erhöhen. Der FVP raffte sich danach noch mal auf und erkämpfte sich durch eine feine Einzelleistung von Matthias Fenske den 1:2-Anschlusstreffer. Nach einer kurz ausgeführten Ecke konnte Spielertrainer Thomas Stupfel 10 Minuten vor Schluss nach einer Flanke den 2:2 Ausgleichstreffer erzielen. Am Schluss hatte Jens Hettstedt sogar noch den Führungstreffer auf dem Fuß, leider zielte er nur knapp am Tor vorbei.

28. Spieltag:

FV Plittersdorf – SV Au am Rhein     3:4

Trotz einer kämpferischen und über weite Strecken auch spielerisch anspruchsvollen Leistung des FVP konnte der Tabellenführer alle Punkte aus dem Ried entführen. Dabei erlebten die zahlreichen Zuschauer eine turbulente Anfangsphase im Binsenfeld. Während die Heimmannschaft mit den Gedanken wohl noch in der Kabine zu sein schien, legte der SV Au los wie die oft zitierte Feuerwehr. Schon nach 8 Minuten stand es – nach schönen Spielzügen der Gästeoffensive, aber auch haarsträubenden Fehlern in der FVP-Abwehr – 0:2. Mike Wiegmann war es kurz später jedoch zu verdanken, dass bereits in der 10. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2 fiel.

Dieser Treffer gab der Mannschaft von Spielertrainer Stupfel sichtbar Auftrieb. Man erarbeitete sich durch gutes Zweikampfverhalten im Mittelfeld ein Übergewicht und konnte durch schöne Kombinationen immer wieder gefährlich vorm Auer Schlussmann auftauchen. Die beste Chance vergab wiederum Mike Wiegmann, der in der 40. Minute den Ball aus kürzester Entfernung über das Tor bugsierte. Wie so oft wurde diese Nachlässigkeit noch vor der Pause bestraft und nach einem langen Ball ins Sturmzentrum musste der Gästestürmer den Ball nur noch am FVP-Keeper vorbei zum 1:3 über die Torlinie schieben.

In der zweiten Halbzeit zeigte der FVP dann, dass er nicht gewillt war, das Spiel kampflos abzuschenken. Gegen spielerisch einfallslose Auer sorgte vor allem Dominik Kraus immer wieder für gefährliche Szenen. So auch in der 60. Minute als er an der Grundlinie in den Strafraum der Gäste eindrang und eiskalt zum 2:3 verkürzte. Der FVP machte weiter Druck und kurz später konnte wiederum D. Kraus nach einer feinen Einzelaktion sogar zum 3:3 ausgleichen. Die Rieder waren nun am Drücker und wollten das Spiel endgültig zu ihren Gunsten drehen. Au fiel in dieser Phase nur durch seine gefährlichen Freistösse auf. In der 85. Minute konnten Torhüter Susser und Abwehrrecke Westermann einen ersten Freistoß noch gemeinschaftlich entschärfen, in der letzten Spielminute war unser Torhüter dann machtlos. Die Mauer der Heim-Elf fälschte den Schuss so ab, dass für den Tormann keine Abwehrchance bestand und der Tabellenführer doch noch einen glücklichen Auswärtssieg landete.

Fazit: Zwischen den beiden Teams war an diesem Nachmittag kein Unterschied zu erkennen. Wer jedoch in dieser Phase der Saison das Glück des SV Au hat, der muss schon viel falsch machen, um nicht aufzusteigen!

29. Spieltag:

SV Kuppenheim 2 – FV Plittersdorf     3:1

Die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Stupfel verlor auch das letzte Auswärtsspiel in der Saison 2009/2010 mit 1:3 bei der Reservemannschaft des SV 08 Kuppenheim. Der FVP zeigte eine sehr schlechte Leistung und spielte ohne Einstellung und Einsatzwillen. Ohne diese Tugenden wird es auch im letzten Heimspiel der Saison nichts zu Erben geben. Aus dem Spiel gibt es nichts Positives zu erwähnen, nur das es an der Zeit ist, dass es schnellst möglichst in die Sommerpause geht.

In der neuen Runde muss ein Neuanfang gestartet werden, alle Spieler müssen wieder an ihre Leistungsgrenze gehen und müssen im Training für den Erfolg wieder hart Arbeiten. Eins steht fest: Mit der Einstellung, die zurzeit in der Mannschaft kursiert, kann man kein Fußballspiel gewinnen. Ich kann nur an die Mannschaft appellieren, sie sollten im letzten Heimspiel auch an ihre treuen Fans denken und noch mal alles für einen Sieg in Bewegung setzen. (HB)

30. Spieltag:

FV Plittersdorf – FV Muggensturm     2:1

Der FV Plittersdorf gewinnt das letzte Rundenspiel der Saison 2009/2010. Nach einer durchwachsenen Leistung in der 1. Halbzeit der Mannschaft von Spielertrainer Thomas Stupfel, stimmten in der 2. Halbzeit der Einsatz und der Siegeswillen. Der Gast aus Muggensturm ging in der 25. Minute verdient mit 1:0 in Führung. In der 2. Halbzeit kam der FVP besser ins Spiel und Dominik Kraus erzielte nach einem Eckball in der 60. Minute den 1:1 Ausgleichstreffer. In der 70. Minute wurde wiederum Dominik Kraus vom Gästetorhüter im Strafraum gefoult, infolge zeigte der Schiedsrichter sofort auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mike Wiegmann zum 2:1 Endstand.

Die Mannschaften des FVP bedanken sich bei den treuen Fans für die tolle Unterstützung in der Saison 2009/2010. Der FVP wünscht sich, dass er in der neuen Runde wieder auf die Unterstützung der treuen Fans zählen kann.

Die Runde im Bezirkspokal:

1. Runde:     FC Frankonia Rastatt – FV Plittersdorf     1:5

2. Runde:     FV Plittersdorf – SC Eisental     5:1

Achtelfinale:     FV Plittersdorf – DJK Au am Rhein     3:2 n.V.

Viertelfinale:     Tus Hügelsheim – FV Plittersdorf     0:1

Halbfinale:     FV Bad Rotenfels – FV Plittersdorf     2:0