Saison 2007/2008

http://www.fv-plittersdorf.de/?page_id=1966

Die Mannschaft

Die erste Mannschaft in der Saison 2007/2008.

Die erste Mannschaft in der Saison 2007/2008.

stehend von links nach rechts: Spielausschussvorsitzender Volker Unser, Tobias Müller, Nico Szögi, Jan Kurzawski, Jens Hettstedt, Axel Ludwigs, Stefan Kühn, Dominik Kraus, Hicham el Barhami, Sven Bäuerle, Heiko Bergmaier, Trainer Thomas Deuchler

knieend von links nach rechts: Stefan Burgard, Stefan Weber, Jörg Müller, Marcel Susser, Christian Mititi, Daniel Köppel Alexander Junge, Alexander Maisch

Die Abschlusstabelle

Zum Saisonende belegte die Mannschaft mit 58 Punkten und 52:31 Toren (+21) den 2. Platz in der Bezirskliga Baden-Baden. Dieser berechtigte zu den Aufstiegsspielen gegen die Spvgg Lahr. Die Abschlusstabelle der Saison findet man bei Fussball.de.

Die Spielberichte

1. Spieltag:

FV Bad Rotenfels – FV Plittersdorf     0:0

Das erste Saisonspiel der Rieder spielte sich weitestgehend im Mittelfeld ab. Chancen waren auf beiden Seiten aufgrund stabiler Abwehrreihen Mangelware. Rotenfels hatte zwar ein wenig Übergewicht im Mittelfeld, woraus jedoch so gut wie keine ernsthafte Torchance entsprang. Der FVP stand kompakt in der eigenen Hälfte und war vor allem nach Standartsituationen gefährlich. Man scheiterte aber entweder am Torhüter der Gastgeber, an der Latte oder am eigenen Unvermögen.

2. Spieltag:

FV Plittersdorf – FV Würmersheim     1:3

Die Premiere auf dem neu eingeweihten Ausweichplatz ging gründlich in die Hose. Die Mannschaft ließ sowohl spielerisch als auch kämpferisch vieles vermissen, was sie in der letzten Runde noch auszeichnete. Bei hochsommerlichen Temperaturen war auch der schnelle Rückstand in der 4. Minute nicht förderlich. Doch anstatt nun die Initiative zu ergreifen, ließ man sich weiter in die Defensive drängen. Ein Elfmeter nach einer halben Stunde führte dann zum schmeichelhaften 1:1-Ausgleich durch Axel Ludwigs. Zu allem Überfluss musste Mario Westermann noch vor der Pause nach wiederholtem Foulspiel das Feld mit Gelb-Rot verlassen. Die zweite Hälfte ist schnell erzählt. Der FVP ließ sich hinten reindrängen und kam fast nicht über die Mittellinie. So war es nur eine Frage der Zeit bis Würmersheim mit zwei weiteren Treffern zum letztlich verdienten 1:3 die drei Punkte aus dem Ried entführte.

3. Spieltag:

SV Weitenung – FV Plittersdorf     1:2

Gegen die bis zu diesem Spiel unbesiegten Gastgeber tat sich der FVP zu Beginn wie schon in den bisherigen Spielen schwer. Kaum gelungene Aktionen im Spielaufbau und Unachtsamkeiten in der Abwehr führten wie zuletzt zu einem schnellen 0:1-Rückstand (4. Minute). Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit änderte sich im Spiel der Rieder leider nichts, wobei man auch mit der etwas harten Gangart des Gegners nicht zurechtkam. Doch nach der Pause war plötzlich eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz. Nun wurde gekämpft und man brachte auch ansehnliche Spielzüge zustande. Als Konsequenz eines dieser Angriffe resultierte in der 55. Minute ein Foulelfmeter. Dominik Kraus war in den gegnerischen Strafraum eingedrungen und konnte nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Axel Ludwigs übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher zum 1:1. Der 2:1-Siegtreffer in der 85. Minute war dann auch endlich ein Tor aus dem Spiel heraus. Nach einer Flanke von links außen konnte Mike Wiegmann aus kurzer Distanz einköpfen. Ein letzter verzweifelter Distanzschuss eines Weitenungers landete in der Nachspielzeit zum Glück nur am Pfosten.

4. Spieltag:

FV Plittersdorf – FV Hörden     1:1

In einem mäßigen Spiel trennten sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, welches nur die Gäste jubeln ließ. Der FVP erzielte zwar schon nach 2 Minuten die 1:0-Führung durch Dominik Röder, doch danach wollte kein gelungener Spielaufbau gelingen. Die Gastgeber hatten Mühe das Spiel zu machen, während sich die Gäste auf ihren Kampfgeist in der Defensive beschränkten. Die wenigen guten Chancen des FVP wurden leichtfertig vergeben und so etwas rächt sich nun mal im Fußball. Die Gäste erzielten Mitte der 2. Halbzeit durch einen berechtigten Elfmeter den 1:1-Ausgleich. Torhüter Marcel Susser hielt zwar den Elfmeter, war aber beim Nachschuss chancenlos. Selbst in Überzahl gegen Spielende wollte dem Gastgeber kein Tor mehr gelingen. So musste man sich mit dem dürftigen Punkt zufrieden geben.

5. Spieltag:

FV Ötigheim – FV Plittersdorf     1:0

Im Derby musste der FVP eine schmerzhafte Niederlage einstecken. Nach einer offenen Anfangsphase gingen die Gastgeber nach einer halben Stunde in Führung. Darauf zogen sie sich weiter in die eigene Hälfte zurück und waren durch Konter stets gefährlich. Da sich auch die Rieder nicht versteckten, entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der vor allem dank der vielen Fehler auf beiden Seiten zustande kam. Auch nach der Pause war das gleiche Bild zu sehen, wobei es den Riedern nun zumindest ab und an gelang, hochwertige Chancen herauszuspielen. Die beste Einschussmöglichkeit wurde jedoch von der Linie gekratzt. So blieb es beim 0:1.

6. Spieltag:

FV Plittersdorf – Rastatter SC     2:1

Ein wichtiger Heimsieg für die Rieder. In der ersten Hälfte war man trotz einiger Ausfälle etwas besser als die Gäste und kam auch zu einigen Chancen. Es bedurfte jedoch einer feinen Einzelleistung von Hicham El Barhami Mitte der Halbzeit um die 1:0-Führung zu erzielen. Kurz vor der Pause unterband der Gästelibero ein Zuspiel im Strafraum mit der Hand. Die Folge waren Strafstoß und die gelbe Karte. Da der Spieler jedoch reklamierte, bekam er postwendend eine zweite Verwarnung und wurde des Feldes verwiesen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Axel Ludwigs gewohnt sicher. Die zweite Hälfte wurde zur Zitterpartie. Trotz Überzahl und Führung im heimischen Binsenfeld ließ sich die Mannschaft in die Defensive drängen und kam kaum mehr zu Offensivaktionen. Nach dem 2:1-Anschlusstreffer Mitte der zweiten Hälfte war die Not noch größer. Doch mit etwas Glück, Geschick und einem gut aufgelegten Torhüter Marcel Susser rettete man die Führung über die Zeit.

7. Spieltag:

FC Ottenhöfen – FV Plittersdorf     0:1

Wichtiger Sieg für die Rieder. Auf dem Kunstrasenplatz in Ottenhöfen lieferte die Mannschaft von Thomas Deuchler eine ansprechende Leistung ab und hatte das Spiel zum Großteil fast immer im Griff. Die Gastgeber waren nur zu Beginn durch ihren Torjäger und ab und an während des Spiel durch Fernschüsse gefährlich. Doch in diesem Spiel brannte hinten nichts an. Nach vorne wurde wieder schnell in die Spitze gespielt und so war es dann Dominik Kraus, der in der 33. Minute einen Steilpass von Tobias Müller erlief und zum 1:0 für die Rieder abschließen konnte. In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer den gleichen Spielverlauf. In der 75. Minute wurde Dominik Kraus im Strafraum angegangen und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Der Torhüter ahnte jedoch die Ecke und parierte den Strafstoß von Axel Ludwigs.

8. Spieltag:

FV Plittersdorf – SV Sasbach     3:3

Das Spiel begann verheißungsvoll, als Mike Wiegmann bereits nach 7 Minuten eine Flanke von Hiacham El Barhami zur 1:0-Führung ins gegnerische Tor verlängern konnte. Doch bereits im Gegenzug erzielten die Gäste durch einen abgefälschten Fernschuss den Ausgleich. In der turbulenten Anfangsphase wurde dann Dominik Kraus vom gegnerischen Torhüter im Strafraum zu Fall gebracht. Die Folge waren die rote Karte für den Schlussmann und ein Elfmeter, den Heiko Bergmaier zur 2:1-Führung verwandeln konnte. In der Folge leistete sich der gegnerische Torhüter zuerst eine weitere Notbremse und kurze Zeit später ein Handspiel außerhalb des Strafraumes. Doch anstatt die jeweils dafür vorgesehene rote Karte zu sehen, kam er mit einer einzigen gelben Karte davon. In dieser Szene war der junge Schiedsrichter leider nicht mehr Herr des Geschehens. Auch in der Folgezeit zog sich der Unparteiische durch strittige Entscheidungen vor allem den Zorn der Einheimischen zu. Doch zurück zum Spiel. In der zweiten Hälfte konnten die Gäste durch einen gerechtfertigten Foulelfmeter zum 2:2 ausgleichen. Als Dominik Kraus in der 73. Minute mit einem Kopfball wiederholt die Führung für die Hausherren erzielte, sah alles nach einem Sieg für die Rieder aus. Doch nachdem mehrere Chancen vergeben wurde, rächte sich dies in der 78. Minute als die Sasbacher eine Unachtsamkeit in der FVP-Abwehr zum 3:3 nutzen. Das anschließende Anrennen der Rieder blieb ergebnislos. Mit etwas mehr Glück im Abschluss und einem etwas souveränerem Schiedsrichter wäre ein Sieg allemal möglich gewesen.

9. Spieltag:

VfB Gaggenau – FV Plittersdorf     2:1

Es Spiel in dem der FVP nie zu seinem Rhythmus fand. Nur für kurze Zeit konnte man das Spiel in der Anfangsphase offen gestalten. Dann übernahm mehr und mehr der VfB das Spielgeschehen. Als logische Konsequenz aus der Überlegenheit resultierte in der 38. Minute die 1:0-Pausenführung für die Gäste, als nach einem schnell ausgeführten Freistoß die Abstimmung in der Hintermannschaft nicht stimmte. Auch in der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Gaggenau war optisch überlegen und die Rieder schafften es nicht ihre wenigen Konter auszuspielen. Schnelle Ballverluste unterbrachen jeglichen Spielaufbau. Folgerichtig konnte Gaggenau nach einem Konter in der 83. Minute auf 2:0 erhöhen. Der Anschlusstreffer kurz darauf durch Mike Wiegmann ließ nochmal Hoffnung aufkeimen, ein Punktgewinn wäre jedoch nicht gerecht gewesen.

10. Spieltag:

FV Plittersdorf – SV Bühlertal     0:0

Am Wochenende war der Vorletzte aus Bühlertal zu Gast im Binsenfeld. Die Rieder begannen gut und schnürten den Gegner in der eigenen Hälfte ein, ohne das gegnerische Tor ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. In der zweiten Halbzeit konnte Bühlertal das Spiel offener gestalten und war durch Konter gefährlich. Ein Tor sollte in diesem Spiel jedoch nicht fallen, so sprang der Ball nach einer verunglückten Flanke von Mario Westermann von der Latte zurück ins Spiel.

11. Spieltag:

SV Ottenau – FV Plittersdorf     2:2

In einer ausgeglichenen Partie, kam es zu einer verdienten Punkteteilung. Der FV Plittersdorf war in der ersten Hälfte leicht überlegen, konnte sich jedoch vor dem Tor nicht entscheidend durchsetzen. Nach einem Foulspiel an Dominik Kraus in der 60. Spielminute verwandelte Heiko Bergmaier den fälligen Foulelfmeter sicher. Nach dem Führungstreffer wurden die Gastgeber stärker. Durch einen Doppelschlag in der 83. und 85. Spielminute drehten Sie das Spiel. Die Rieder gaben sich jedoch nicht geschlagen und erzielten in der 87. Spielminute durch Daniel Köppel den verdienten Ausgleich.

12. Spieltag:

FV Plittersdorf – FV Ottersweier     3:1

Zum 2. Mal binnen einer Woche hieß der Gegener FV Ottersweier. In einer einseitigen Partie gewannen die Rieder verdient. Bereits nach 15. Minuten ging der FV Plittersdorf durch Mike Wiegmann nach schöner Vorarbeit von Dominik Kraus in Führung. In der Folgezeit kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und in der 32. Minute zum Ausgleich durch ein unglückliches Eigentor von Mario Westermann. Doch die Rieder spielten weiter nach vorne und gingen noch vor dem Pausenpfiff durch Daniel Köppel erneut in Führung. In der 2. Halbzeit boten sich einige gute Gelegenheiten für den Gastgeber. Eine davon nutzte Jan Kurzawski in der 84. Spielminute zum 3:1 Endstand.

13. Spieltag:

FC Schwarzach 2 – FV Plittersdorf 2     0:2

Gegen den Tabellennachbarn aus Schwarzach gewann die Deuchler – Elf verdient mit 2:0. Bereits in der ersten Hälfte erarbeiteten sich die Rieder Feldvorteile und ein klares Chancenplus. In der 30. Spielminute nutzte dies Hicham El Barhami zur Pausenführung. In dieser Phase hätte durch eine bessere Chancenverwertung schon das 2:0 fallen müssen. Zu Beginn der 2. Halbzeit wurde der Gastgeber stärker und verzeichnete innerhalb kürzester Zeit zwei Lattentreffer. Danach hatten die Rieder einige gute Konterchancen. Das entscheidende 2:0 fiel in der 80. Spielminute, als sich der Schwarzacher Torhüter den Ball, nach einem Freistoß von Sven Bäuerle, selbst ins Tor faustete.

14. Spieltag:

VfR Achern – FV Plittersdorf     1:2

In einem guten Bezirksligaspiel schlugen die Rieder den Tabellenführer verdient mit 2:1. Bereits in den ersten fünfzehn Minuten des Spiels war die Deuchler Elf agressiver und lauffreudiger wie der Gastgeber. Wie aus dem Nichts fiel dann die 1:0 Führung für Achern. Doch kurz vor der Pause konnten die Rieder ausgleichen. Nach einem schönen Freistoß von Hicham El Barhami, konnte der Acherner Torhüter den Ball nicht festhalten und Mike Wiegmann nutzte dies zum 1:1. In der zweiten Halbzeit wurde die Partie zerfahrener, auch aufgrund einer schlechten Schiedsrichterleistung. Zuerst sah ein Acherner die Gelb-Rote-Karte, in der 78. Spielminute musste dann Alex Maisch wegen einem Foul mit der roten Karte den Platz verlassen. In einer spannenden Schlussphase schafften die Rieder in der 87. Spielminute noch den Siegtreffer durch Axel Ludwigs. Dieser flog im Anschluss ebenfalls mit einer Gelb-Roten-Karte vom Platz nachdem er beim Torjubel sein Trikot ausgezogen hatte.

15. Spieltag:

FV Plittersdorf – SV Kuppenheim 2     2:1

Auf dem tiefen und schwer bespielbaren Boden war von Anfang an kein schönes Spiel zu erwarten. Kampf war Trumpf. Zu Beginn hatte man die Gäste gut im Griff und erarbeitete sich einige Chancen. Nach und nach gelang es jedoch der jungen Gästemannschaft einige schöne Kombinationen zu zeigen, die jedoch von der sicheren Rieder Abwehr unterbunden werden konnten. Eine Minute vor der Halbzeit flog jedoch ein Freistoß durch den Strafraum der Plittersdörfer und konnte gerade noch vor der Linie geklärt werden. Jedoch entschied der etwas unsichere Schiedsrichter in dieser Szene auf Tor. So ging man mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. Nach der Pause ergriff man wieder die Initiative und wurde innerhalb von 2 Minuten belohnt, als Hicham El Barhami in der 62. und der 64. Minute das Spiel drehen konnte. Nun setzte man auf Konter und zog sich weiter zurück. Jedoch gelang es nicht das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Somit blieb es bis zum Schluss spannend. Durch den vierten Sieg in Folge hat man nun wieder Anschluss an die Spitze.

16. Spieltag:

FV Würmersheim – FV Plittersdorf     1:3

In der ersten Hälfte hatte der FVP den Gegner weitestgehend im Griff und ging in der 20. Minute durch Dominik Kraus in Führung. Würmersheim hatte in diesem Abschnitt nur eine gefährliche Chance wobei unser Torhüter Marcel Susser auf dem Posten war. Würmersheim kam mit Volldampf aus der Kabine und verdiente sich den Ausgleich. Doch nach dem Ausgleichstreffer drehte der FVP nochmals auf und ging durch einen verwandelten Foulelfmeter durch Heiko Bergmaier mit 2:1 in Führung. Nur eine Minute später schloss Mario Westermann einen Konter zum 3:1 ab. Nach diesem Doppelschlag war das Spiel entschieden.

17. Spieltag:

FV Plittersdorf – SV Weitenung     2:0

Im ersten Rundenspiel nach der langen Winterpause gewannen die Rieder verdient mit 2:0. Die Deuchler – Elf begann von Beginn an sehr konzentriert gegen defensiv eingestellte Gäste. Ein Tor wollte in der ersten Hälfte, trotz einiger guter Chancen, nicht gelingen. Dies wurde im zweiten Abschnitt besser. Nach einem schönem Spielzug gelang Axel Ludwigs die verdiente Führung zum 1:0 (56. Spielminute). Danach kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, ohne das Tor von Marcel Susser ernsthaft in Gefahr zu bringen. In der Schlussphase machte der eingewechselte Mike Wiegmann mit dem 2:0 (86. Spielminute) alles klar.

18. Spieltag:

FV Hörden – FV Plittersdorf     2:2

In einem schlechten Spiel kamen die Rieder zu einem glücklichen Punktgewinn. In der ersten Halbzeit ging man durch ein Eigentor früh in Führung, danach wurde der Gastgeber stärker und erzielte noch vor der Halbzeit den Ausgleich. Im zweiten Abschnitt konnte man durch ein Tor von Jan Kurzawski erneut in Führung gehen, diese wurde durch einen Foulelfmeter ausgeglichen.

19. Spieltag:

Rastatter SC – FV Plittersdorf     2:3

Der RSC ging durch einen Treffer von Hironimus früh in Führung. Doch die Rieder schlugen im Stile einer Spitzenmannschaft durch ein Tor von El Barhami (12. Spielminute) zurück. In der Folgezeit hatten die Gastgeber mehr vom Spiel ohne sich nennenswerte Chancen zu erarbeiten. Die größte Chance auf Seiten der Deuchler Elf vergab Dominik Kraus, als er allein auf den Torhüter zulief und an diesem scheiterte. Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild. In der 70. Spielminute konnte Hironimus eine Unstimmigkeit in der Rieder Hintermannschaft zum 2:1 nutzen. Im Anschluss kam der FVP noch einmal besser ins Spiel. Zuerst wurde Höschele aufgrund eines Fouls an Ludwigs des Feldes verwiesen (80. Spielminute). Danach kamen die Rieder in der 85. Spielminute zum Ausgleich, wiederum war der Torschütze Hicham El Barhami. In der Schlussminute konnte Dominik Kraus aus abseitsverdächtiger Position das 3:2 für den FVP erzielen. Durch den glücklichen Sieg kletterte die Deuchler Elf auf Rang 2 der Tabelle.

20. Spieltag:

FV Plittersdorf – FC Ottenhöfen     6:0

Die Rieder begannen konzentriert und stellten die Weichen durch einen Doppelschlag in der 8. und 13. Spielminute, durch Kurzawski und Wiegmann, frühzeitig auf Sieg. Im Anschluss kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, ohne sich nennenswerte Chancen zu erarbeiten. Nach der Halbzeitpause wurde die Deuchler Elf wieder stärker. Der starke Jan Kurzawski sorgte mit seinem 2. Treffer in der 60. Spielminute für die Entscheidung. Danach war die Gegenwehr der Gäste gebrochen. Die Rieder spielten jetzt ihre Überlegenheit aus und ließen Ball und Gegner laufen. El Barhami (75.), Kurzawski (78.) und Kraus (85.) nutzten dies zum 6:0 Endstand aus.

21. Spieltag:

FV Plittersdorf – FV Ötigheim     1:2

Das Nachholspiel gegen den FV Ötigheim konnte im vierten Anlauf endlich stattfinden. Dabei hätten sich die Rieder mit einem Sieg an die Tabellenspitze setzen können. Der FV Ötigheim ging bereits in der 10. Spielminute nach einer Fehlerkette in der Rieder Hintermannschaft in Führung. Danach spielte die Deuchler Elf zielstrebiger nach vorne und konnte sich zahlreiche Chancen erarbeiten. Kurz vor der Halbzeitpause, konnte Kraus im Strafraum der Gäste nur mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Heiko Bergmaier sicher zum 1:1. In der zweiten Halbzeit waren die Gäste aus Ötigheim lauffreudiger und aggressiver, so dass der Siegtreffer in der 84. Spielminute nicht unverdient war.

22. Spieltag:

SV Sasbach – FV Plittersdorf     1:3

Im Spitzenspiel der Bezirksliga konnten sich die Rieder mit 3:1 gegen den SV Sasbach durchsetzen. Bereits in der 17. Spielminute gelang Mike Wiegmann mit einem Kopfballtor die 1:0 Führung. Danach kombinierten die Gastgeber gefällig bis zum Strafraum des FVP, die sich hieraus ergebenden Torchancen konnten jedoch nicht genutzt werden. Besser machte es, auf Seiten der Rieder, wiederum Mike Wiegmann mit dem 2:0 in der 42. Spielminute. In der zweiten Halbzeit überließen die Rieder dem SV Sasbach das Mittelfeld. Die Deuchler Elf kreuzte durch Konter immer wieder brandgefährlich vor dem Tor der Sasbacher auf, so vergaben Röder, Kraus und Wiegmann beste Möglichkeiten. Besser machte es der eingewechselte Axel Ludwigs in der 80. Spielminute. Nach einem Abstoß von Marcel Susser lief er alleine auf das Tor der Sasbacher zu und verwandelte eiskalt zum 3:0 für den FVP. Der Anschlusstreffer in der 87. Spielminute war dann nur noch Ergebniskosmetik.

23. Spieltag:

FV Plittersdorf – VfB Gaggenau     1:1

Gerechtes Unentschieden gegen den VFB Gaggenau. In der Anfangsphase des Spiels war der VFB Gaggenau spielbestimmend und konnte die Abwehr der Rieder immer wieder über die Außenbahnen unter Druck setzen. Nach einem dieser Angriffe viel das 1:0 durch Sür. Nach ca. 20 min kam die Deuchler Elf besser ins Spiel. Nach einem Foul an Hicham El Barhami, verwandelte Heiko Bergmaier den Elfmeter, sicher zum Ausgleich (31. Spielminute). In der zweiten Spielhälfte konnte keine der Mannschaften sich zwingende Torchancen erarbeiten. So endete das Spiel mit einem gerechten Unentschieden.

24. Spieltag:

SV Bühlertal – FV Plittersdorf     0:1

Die Rieder fanden nur schwer ins Spiel. Mitte der 1. Halbzeit wurde dies besser und man erspielte sich gute Chancen, die jedoch nicht zur Führung genutzt werden konnten En Tor von Mike Wiegmann wurde nicht anerkannt. Nach der Pause machte die Deuchler Elf weiter Druck und ging durch Dominik Kraus verdient mit 1:0 in Führung. Im Anschluss kamen die Gastgeber wieder besser ins Spiel. Einen Schuss konnte der gut aufgelegte Marcel Susser gerade noch abwehren, die anschließende Ecke landete am Pfosten des Rieder Tores. Der FVP kreuzte durch Konter immer wieder gefährlich vor dem Tor der Bühlertäler auf, doch Wiegmann, Kraus und Röder konnten auch beste Chancen nicht verwerten. Fünf Minuten vor Ende der Partie, sah ein Spieler des Gegners nach einem Foul an Daniel Köppel noch die Rote Karte.

25. Spieltag:

FV Plittersdorf – SV Ottenau     2:0

Nur wenige Tage nach dem Pokalspiel hieß der Gegner erneut SV Ottenau. Die Gäste konnten dieses Spiel offener gestalten. Die Deuchler-Elf ging bereits in der 11. Spielminute nach einer Standardsituation in Führung. Einen scharf hereingetretenen Freistoß köpfte Ludwigs zum 1:0 in die Maschen. Hicham El Barhami verpasste es kurz vor der Pause ein weiteres Tor nachzulegen. Auch in der zweiten Spielhälfte konnten die Ottenauer Gäste das Tor um Marcel Susser nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Die Rieder erspielten sich zahlreiche Chancen die jedoch alle ungenutzt blieben. Besser machte es der eingewechselte Jan Kurzawski mit dem 2:0 Endstand in der 87. Spielminute.

26. Spieltag:

FV Plittersdorf – FV Bad Rotenfels     1:0

Auf dem tiefen Boden entwickelte sich ein sehr umkämpftes Spiel, bei dem Spielerisches Mangelware blieb. Der stürmische Wind sorgte ebenfalls für erschwerte Bedingungen. Die erste Hälfte verlief sehr ausgeglichen ohne nennenswerte Chancen. In der zweiten Hälfte agierten dann beide Mannschaften etwas offensiver und das Spiel wurde flotter. Doch nun zeigte sich, warum beide Mannschaften mit die wenigsten Gegentore in der Liga kassierten. So war es dann auch ein Elfmeter in der 85. Minute, der die Entscheidung zu Gunsten der Rieder brachte. Heiko Bergmaier verwandelte souverän. Mit nun 5 Siegen in Folge ist man nun wieder im Kampf um die Aufstiegsränge.

27. Spieltag:

FV Ottersweier – FV Plittersdorf    0:1

Am vergangenen Wochenende trat die Deuchler Elf beim abstiegsbedrohten SV Ottersweier an. Die Rieder kamen nur schwer ins Spiel und konnten froh sein nicht früh in Rückstand zu geraten. Wie aus dem nichts fiel dann das 1:0 durch Jan Kurzawski in der 22. Spielminute. Anschließend verwalteten die Rieder Ihren Vorsprung. In der zweiten Hälfte boten sich zahlreiche Konterchancen für die Angreifer. So scheiterte Kraus allein vor dem gegnerischen Torhüter und Kurzwaski schoß auf einen auf der Linie stehenden Abwehrspieler an. Die Führung konnte bis zum Schlusspfiff gehalten werden, so dass man weiterhin nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer rangiert.

28. Spieltag:

FV Plittersdorf – FC Schwarzach     3:0

Einen glanzlosen Sieg konnten die Rieder gegen den Tabellenvorletzten aus Schwarzach einfahren. Die ersten 25. Spielminuten konnten die Gäste noch offen gestalten, ehe Kraus mit einem Schuss aus ca. 16 m zum 1:0 traf. Danach war die Deuchler Elf den schwachen Gästen überlegen. Heiko Bergmaier verwandelte einen Foulelfmeter zum 2:0 in der 51. Spielminute. Im Anschluss hatte Axel Ludwigs eine Reihe von Chancen, eine hiervon verwandelte er nach schöner Vorarbeit von Daniel Köppel zum 3:0 Endstand. Der Sieg hätte höher ausfallen können. In der Tabelle rutschen die Rieder auf den 2. Tabellenplatz, nur einen Punkt hinter den Spitzenreiter aus Achern.

photo_camera  29. Spieltag:

FV Plittersdorf – VfR Achern     1:3

Zu diesem Spiel liegt leider kein Spielbericht vor.

30. Spieltag:

SV Kuppenheim 2 – FV Plittersdorf     2:0

Zu diesem Spiel liegt leider kein Spielbericht vor.

Die Aufstiegsspiele zur Landesliga:

film  photo_camera  Hinspiel:

Spvgg Lahr – FV Plittersdorf     3:2

photo_camera  Rückspiel:

FV Plittersdorf – Spvgg Lahr     2:5

Die Runde im Bezirkspokal:

1. Runde:     SC Wintersdorf – FV Plittersdorf     0:7

2. Runde:     SV Lauf – FV Plittersdorf     2:0

Achtelfinale:     FV Plittersdorf – FV Ottersweier     7:6 n.E.

Viertelfinale:     FV Steinmauern – FV Plittersdorf     0:1 n.V.

Halbfinale:     SV Ottenau – FV Plittersdorf     1:5

photo_camera  Finale:     FV Muggensturm – FV Plittersdorf     3:1