Saison 2016/2017

http://www.fv-plittersdorf.de/?page_id=5848

Die 2. Mannschaft in der Saison 2016/2017

Der Kader unserer zweiten Mannschaft in der Saison 2016/2017.

Der Kader unserer zweiten Mannschaft in der Saison 2016/2017.

hintere Reihe v.l.n.r: Daniel Scharer (1. Vorsitzender), Roland Seiberling (Spielausschuss), Tobias Müller, Dennie Spänle, Michael Kudjer, Mario Riel, Robin Bender, Julian Riel, Sandro Martin, Fabian Huck, Cedric Müller, Björn Seiberling (Trainer 2. Mannschaft), Heiko Bergmaier (Spielausschussvorsitzender), Nicolai Bühler (Spielausschuss)

vordere Reihe v.l.n.r:  Fabian Knabe, Robin Müller, Yannik Schuler, Christian Köppel, Bastian Schneider, Thomas Wahl, Philipp Heise, Marius Glatt, Kevin Ortner, Max Stebel, Max Müller

es fehlt u.a.: Alexander Käshammer, Stefan Burgard, Dennis Cotten

Die Abschlusstabelle

Zum Saisonende belegte die Mannschaft mit 31 Punkten und 39:44 Toren (-5) den zehnten Platz in der Kreisliga C, Staffel 3. Die Abschlusstabelle kann man bei Fussball.de einsehen.

Die Torjäger der Saison

Maximilian Stebel (16 Tore), Philipp Reuter (7 Tore), Michael Kudjer (6 Tore), Kevin Ortner, Tobias Müller, Alexander Maisch, Nicolai Bühler (3 Tore), Dennis Cotten, Tobias Müller, Christian Köppel, Sven Wichmann (2 Tore), Sandro Martin, Max Müller, Alexander Käshammer, Fabian Knabe, Mario Riel, Marius Glatt, Cedric Müller (1 Tor)

Die Spielberichte (Kreisliga C, Staffel 3)

1. Spieltag:

Türkyiemspor Selbach II – FV Plittersdorf II   0:6

Die Elf von Björn Seiberling erspielte sich zum Saisonauftakt einen lockeren Kantersieg gegen schwache Gastgeber. Die Tore erzielten Dennis Cotten (2), Maximilian Stebel, Sandro Martin, Alexander Käshammer und Max Müller.

2. Spieltag:

FV Plittersdorf II – FV Hörden II 2:1

(NB) Nach einem guten Start, in dem mal wieder einige große Chancen liegen gelassen wurden, geriet man überraschend durch einen Elfmeter in Rückstand. Diesen konnte man aber nach einer halben Stunde durch einen Kopfballtreffer von Tobias Müller ausgleichen. Zwei Minuten später flog Philipp Reuter mit einer fragwürdigen gelb-roten Karte vom Platz. Doch ließ sich die Seiberling-Elf davon nicht beirren und ging noch kurz vor der Halbzeit durch Max Stebel in Führung. In der zweiten Halbzeit wurden noch einige Chancen vergeben und die Rieder verpassten es somit, das Spiel zu entscheiden. Am Schluss musste noch hart für die drei Punkte gekämpft werden, bevor die schwarz-gelben aber letztendlich doch als verdienter Sieger vom Platz gingen.

3. Spieltag (spielfrei)

4. Spieltag:

FV Plittersdorf II – FV Steinmauern II 1:4

Die ersatzgeschwächte Zweite zeigte im Derby leider nicht ihre beste Leistung und handelte sich eine verdiente 1:4 Niederlage ein. Gegen die in jeder Hinsicht überlegenen Gäste erzielte Max Stebel kurz vor Spielende den Ehrentreffer. Nach einem spielfreien Wochenende muss sich die Seiberling-Elf steigern, um wieder punkten zu können.

5. Spieltag (spielfrei)

6. Spieltag:

SV Niederbühl 2 – FV Plittersdorf 2 0:3 [Hz. 0:0]

(NB) In einem Spiel der vergebenen Chancen, alleine fünf Hundertprozentige in der ersten Halbzeit, brauchte man bis zur 77. Minute, um den nicht allzu starken Gastgeber durch ein Kopfballtor von Tobias Müller zu knacken. Mit diesem Tor hatten die Rieder die Moral der Niederbühler gebrochen und Max Stebel konnte mit einem Doppelpack in den letzten fünf Minuten auf den 0:3-Entstand stellen. Durch die zwei letzten Siege hat man wieder direkten Kontakt zu den ersten drei Plätzen und hat am Wochenende mit Gaggenau einen direkten Konkurrenten bei sich zu Gast. Mit einer konzentrierten Leistung ist auch hier wieder was zu holen.

7. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – FC Obertsort 2 4:0 [Hz. 2:0]

(NB) Im Spiel gegen die Reserve aus Obertsrot überzeugte man nicht nur kämpferisch, sondern glänzte vor allem auch spielerisch und ging mit einem hochverdienten 2:0 durch Tore von Phillip Reuter und Max Stebel in die Halbzeit. Nach der Pause überstand man eine fünfminütige Drangphase der Gäste unbeschadet und konnte durch einen schönen Weitschuss von Christian Köppel auf 3:0 erhöhen. Den Schlusspunkt hinter eine überzeugende Leistung setzte noch einmal Phillip Reuter, der mit seinem zweiten Treffer zum 4:0 Endstand einnetzte.

8. Spieltag:

FV Plittersdorf II – VFB Gaggenau II 1:1 [Hz. 1:1]

(NB) Am Wochenende holte die zweite Mannschaft durch ein 1:1 gegen die Reserve von Gaggenau einen kämpferisch hochverdienten Punkt, da man an diesem Wochenende mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft an den Start ging. Dabei ging man in der ersten Halbzeit durch Fabian Knabe verdient in Führung. Durch eine Unachtsamkeit kurz vor der Halbzeit konnte der Gast ausgleichen. In der zweiten Halbzeit merkte man der Seiberling-Elf den Substanzverlust der ersten Halbzeit an, denn man konnte sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien und hatte in einigen Szenen Glück, dass man keinen Gegentreffer bekam. Am Ende ist man sehr glücklich über den Punkt denn damit kann man sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.

9. Spieltag:

SV Staufenberg II – FV Plittersdorf II 1:2

(NB) Beim Auswärtsspiel in Staufenberg bestimmte man ab der ersten Minute das Geschehen, doch wie öfters mal konnte man seine Chancen nicht verwerten und so ging man ohne Tore in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit  begann man sehr lethargisch und prompt ging Staufenberg in Führung. Als man vier Minuten später auch noch durch eine gelb rote Karte nur noch zu Zehnt war sah es nach einem gebrauchten Tag aus, doch  die Seiberling-Elf  erholte sich  recht schnell von diesem Schock und konnte durch einen Doppelpack von Michael Kudjer das Spiel drehen. Zehn Minuten vor Schluss kassierte man noch die zweite gelb-rote Karte, wodurch  es noch mal spannend wurde. Aber mit ein wenig Glück brachte man den Vorsprung über die Zeit. Durch diesen Sieg hat man sich endgültig oben in der Tabelle festgesetzt.

10. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – FV Ötigheim 2 2:3

Die Mannschaft von Björn Seiberling konnte nicht an ihre Erfolgsserie anknüpfen und verlor das Derby unglücklich mit 2:3.

11. Spieltag (spielfrei)

12. Spieltag:

FV Plittersdorf II – FV Sandweier II 1:0

(NB) Am Wochenende konnte die zweite Mannschaft drei Punkte gegen die  Reserve von Sandweier einfahren. Bei schönstem Fußballwetter konnte die Seiberling Elf in der ersten Halbzeit gegen den Tabellennachbarn das  Spiel recht ausgeglichen gestalten, auch wenn man sich mehrfach bei Torhüter Thomas Wahl für seine Paraden bedanken konnte. Die zweite Halbzeit begannen die Rieder etwas druckvoller, doch auch Sandweier wusste sich zu wehren und man hätte sich nicht beschweren können, wenn man zu diesem Zeitpunkt zurückgelegen hätte. In der 83. Minute, nach einem der wenigen schönen Spielzüge an diesem Tag, erlöste Michael Kudjer das ganze Binsenfeld mit seinem Führungstreffer, diesen konnte die Zweite dann auch bis zum Schluss verteidigen. Besonders erwähnenswert ist an diesem Tag die Leistung unseres Torhüters  Thomas „Zorro“ Wahl, der mit seinen Paraden einige hundertprozentige Chancen des Gegners zunichte machte.

13. Spieltag:

SV Au am Rhein II – FV Plittersdorf II 1:0

Die Zweite konnte auch das Nachholspiel vom Dienstag Abend bei der Reserve des SV Au nicht erfolgreich bestreiten. Nach einer schläfrigen Anfangsphase geriet das Team ins Hintertreffen. Leider konnten die Rieder trotz Leistungs-Steigerung in Hälfte zwei das Spiel nicht mehr drehen.

14. Spieltag:

1.SV Mörsch III – FV Plittersdorf II 3:1

(DB) Die Mannschaft von Coach Björn Seiberling zeigte gegen die Mörscher Dritte wie im vergangenen Jahr keine gute Leistung. Auf dem ungewohnten Hartplatz hatten die Rieder im ersten Durchgang die große Chance zur Führung, doch Max Stebel konnte den Ball aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen. In der Folge hatten die Schwarz-Gelben arge Probleme und fingen sich innerhalb kurzer Zeit drei Gegentreffer ein. Nach der Pause dominierten die Gäste zwar das Spiel, konnten die wenigen Chancen jedoch nicht nutzen. Philipp Reuter markierte zehn Minuten vor Ende der Partie den Ehrentreffer.

15. Spieltag:

FV Plittersdorf II – FV Iffezheim II 0:4

(NB) Am Wochenende spielte die zweite Mannschaft ihr Nachholspiel gegen die Reserve von Iffezheim. Man merkte von der ersten Minute an, dass die Seiberling-Elf noch nicht aus der Winterpause zurück war, lief man in der ersten Halbzeit doch nur Ball und Gegner hinterher. Daher gingen die Gastgeber auch mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte man mehr zu tun und kam auch zu einer guten Chance, die man jedoch leider liegen ließ. Iffezheim machte dies besser und ging mit 0:2 in Führung. Da an diesem Tag nichts zusammen lief, bekam man noch zwei weitere Treffer und verlor verdient mit 0:4.

16. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – Türkiyemspor Selbach 2   10:1 [Hz. 3:0]

In einem Spiel, in dem der Gegner aus Selbach von vorne bis hinten überfordert war, gewann man trotz einer nur durchschnittlichen Leistung mit 10:1. Wenn man das ganze Spiel etwas konzentrierter angegangen wäre, hätte man sicherlich noch höher gewinnen können. Die Tore schossen Philipp Reuter (4), Kevin Ortner (3), Max Stebel (2) und Michael Kudjer.

17. Spieltag:

FV Hörden 2 – FV Plittersdorf 2   0:1

Den letzten Spieltag des Jahres 2016 konnten unsere Herrenmannschaften nochmals erfolgreich gestalten und somit für einen positiven Jahresabschluss sorgen. Im Murgtal beim FV Hörden blieben beide Teams ohne Gegentor und feierten schlussendlich verdiente Siege. Die Treffer beim 3:0-Sieg der ersten Mannschaft erzielten Stefan Kiefer (2) und Daniel Köppel, im Spiel der Reserve sorgte Christian Köppel für das entscheidende Tor.

18. Spieltag (spielfrei)

19. Spieltag:

FV Steinmauern II – FV Plittersdorf II 1:4

(NB) Am Sonntag merkte man der zweiten Mannschaft an, dass sie was gutzumachen hatte. Man war von der ersten Minute an im Spiel und führte dieses mit einer Entschlossenheit, wie es zu einem Derby gehört. Dabei musste man zu Beginn einige brenzlige Szenen überstehen, ehe Max Stebel nach einem schön heraus gespielten Angriff zum 0:1 Halbzeitstand traf. Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete: Max Stebel schloss einen schnell vorgetragenen Angriff zum 0:2 ab. Durch eine Nachlässigkeit in der Abwehr konnte Steinmauern den Anschlusstreffer setzten. Doch durch Tore von Michael Kudjer und nochmals Max Stebel konnte man in kürzester Zeit auf 1:4 stellen. Danach verpasste man durch einen von Tobias Müller verschossenen Elfmeter den Abstand zu vergrößern. Durch eine Gelb-Rote Karte von Fabian Knabe 15 min vor Schluss musste man das ganze zu Zehnt beenden. Steinmauern konnte zwar noch zum 2:4 treffen, doch im Endeffekt brachte man den Vorsprung auch in Unterzahl souverän ins Ziel. Wenn man an den restlichen Spieltagen die selbe Mentalität auf den Platz bringt wie gegen Steinmauern wird noch einiges möglich sein.

20. Spieltag (spielfrei)

21. Spieltag:

FC Obertsrot II – FV Plittersdorf II 2:4

(NB) Nach einem guten Start und der schnellen Führung durch Michael Kudjer verlor man völlig den Faden und brachte dadurch Obertsrot ins Spiel. Diese nutzten eine ihrer Chancen und so musste man mit einem Unentschieden in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit versuchte man, das Heft wieder in die Hand zu nehmen. Doch ein Abwehrfehler führte dazu, dass man in Rückstand geriet. Durch diesen unnötigen Rückstand wachte der FVP auf und konnte innerhalb von fünf min durch Tore von Nicolai Bühler und Sven Wichmann in Führung gehen. Zehn Minuten später konnte man nach einem schnell ausgeführten Freistoß die Abwehr von Obertsrot überrumpeln und Sven Wichmann traf zum 2:4 Endstand.

22. Spieltag:

FV Plittersdorf II – SV Niederbühl II 4:6

Das Ergebnis sagt alles über den Spielverlauf. Leider war die zweite Mannschaft an diesem Tag völlig von der Rolle, sodass man sich gegen keineswegs starke Gäste sechs Tore fing. Die Tore erzielten, Cedric Müller, Max Stebel (2) und Tobias Müller.

23. Spieltag:

VFB Gaggenau II – FV Plittersdorf II 3:1

(NB) Am vergangenen Wochenende spielte die Seiberling-Elf in Gaggenau. Dabei musste man aufgrund von einigen Verletzen mit dem Minimum an Spielern antreten. Bei einem Spiel in dem alles über den Kampf lief, hatte man zu Beginn einige male Glück nicht in Rückstand zu geraten. Nach einem Freistoß und dem darauf folgenden Eigentor konnte man sogar in Führung gehen. Diese hielt nicht lange, da man einen Handelfmeter gegen sich bekam. Kurz nach dem Ausgleich konnte Gaggenau vor der Halbzeit das Spiel sogar drehen. Direkt nach wieder Anpfiff erhöhte der Gastgeber durch einen direkten Freistoß sogar auf 3:1. Die Seiberling-Elf gab sich aber nicht auf, doch man konnte die guten Ansätze nach vorne nicht nutzen und so ging das Spiel mit 3:1 verloren. Zum verletzungsbedingten Personalmangel kommt nun auch noch eine gelb rote Karte für Fabian Knabe dazu was das ganze fürs kommende Spiel nicht einfacher machen wird.

24. Spieltag:

FV Plittersdorf II – SV Staufenberg II 5:1 [Hz. 2:0]

(NB) In einer einseitigen Partie, in der der FVP ab der ersten Sekunde alles im Griff hatte, konnte man durch ein Tor von Max Stebel früh in Führung gehen. Nach der Führung gingen die Rieder jedoch sehr fahrlässig mit ihren Chancen um, daher konnte die Elf erst kurz vor der Halbzeit durch Nicolai Bühler auf 2:0 stellen. Nach wieder Anpfiff war man die ersten Minuten mit dem Kopf noch nicht auf dem Platz, wodurch man Staufenberg ein bisschen aufkommen ließ. Dies beendete Alexander Maisch mit seinem 50 Meter Solo zum 3:0 jedoch schnell. Zwar konnte Staufenberg nach einem Eckball das 3:1 erzielen, doch wiederum zweimal Alexander Maisch stellte auf den 5:1 Entstand. Das Ergebnis geht auch in der Höhe völlig in Ordnung da man auch in der Zweiten Halbzeit noch viele Chancen liegen hat lassen.

25. Spieltag (Spiel ausgefallen)

26. Spieltag (spielfrei)

27. Spieltag:

FV Sandweier II – FV Plittersdorf II 3:0

(NB) Zu Beginn des Spieles hatte man den Gegner im Griff und erarbeitete sich eine Chance nach der anderen, doch leider ließ man alle ungenutzt. Wie es dann nun mal so ist, ging Sandweier aus dem nichts mit 1:0 in Führung. Mit diesem Ergebnis ging man auch in die Halbzeit. Die zweite Hälfte begann man wieder druckvoll und erarbeitete sich auch Chancen zum Ausgleich doch an diesem Tag wollte der Ball nicht ins Tor. Sandweier nutzte in der Folge einen Abwehrfehler und erhöhten auf 2:0. Dadurch war die Niederlage endgültig besiegelt. Der Gastgeber erhöhte dann noch auf den 3:0-Endstand. Bei einer guten Chancen Verwertung hätte man den Platz nicht als Verlierer verlassen müssen.

28. Spieltag:

FV Plittersdorf II – SV Au am Rhein II 1:3

(NB) Im Spiel gegen einen gleichwertigen Gegner begann die zweite Mannschaft, wie auch die Woche zuvor, sehr druckvoll. Man erarbeitete sich viele Chancen, doch leider nutzte man sie mal wieder nicht und so bekam man Mitte der ersten Halbzeit einen sehr unglücklichen Gegentreffer. Mit dem 0:1 ging man auch in die Halbzeit. Für die zweite Hälfte nahm man sich nochmals einiges vor, doch – wie es in letzter Zeit immer so ist – bekam man ein schnelles Gegentor. Man versuchte nochmal alles, doch dabei lief man in einen Konter und der Gast erhöhte auf 0:3. Kurz vor Schluss traf Nicolai Bühler noch zum 1:3 was aber letztendlich auch der Entstand war.

29. Spieltag:

FV Plittersdorf II – 1.SV Mörsch III 2:0 [Hz.1:0]

(NB) Am Sonntagmittag spielte die zweite Mannschaft ihr letztes Heimspiel unter dem aus beruflichen Gründen zurück getretenen Trainer Björn Seiberling. Bei hochsommerlichen Temperaturen begann man das Spiel von Beginn an druckvoll und konnte sich so die größeren Spielanteile sichern. Wie auch die Wochen zuvor erarbeitete man sich etliche gute Angriffe, nur dieses mal machte man es besser und so ging man mit 1:0 durch Max Stebel in Führung. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Dort nahm man sich vor, weiterhin druckvoll zu spielen und gleich hellwach zu sein. Dies konnte man auch umsetzten und durch ein schnellen Konter über Max Stebel und aufgrund des regelwidrigen Einsteigen des Torhüters im Strafraum bekam man dann auch einen Elfmeter zugesprochen. Der gefoulte Max Stebel schoss selbst und zum 2:0 traf. Danach lies man nicht mehr viel anbrennen und so konnte man das letzte Heimspiel verdient mit 2:0 gewinnen. Am Wochenende spielt man das letzte Spiel der Saison in Iffezheim, dort sollte man nochmals alles raushauen, um auch die letzten drei Punkte der Saison einzusacken.

30. Spieltag:

FV Iffezheim II – FV Plittersdorf II 3:0

Die Iffezheimer Reserve brauchte einen Sieg, um die Meisterschaft in der Reservestaffel einzufahren. Dementsprechend entschlossen gingen sie auch zu Werke. Die Rieder hielten in der ersten Halbzeit jedoch sehr gut dagegen und hatten durch Max Stebel die große Chance zur Führung, doch der Iffezheimer Keeper gewann das Duell gegen den Rieder.

In Hälfte zwei ging dem FVP etwas die Luft aus und die Iffezheimer machten mehr Druck. Mit dem viel umjubelten 1:0 war der Bann gebrochen und die Gastgeber ließen noch zwei weitere Treffer folgen.