Saison 2017/2018

http://www.fv-plittersdorf.de/?page_id=6621

Die 2. Mannschaft in der Saison 2017/2018

Unsere 2. Mannschaft in der Saison 2017/2018

Hintere Reihe von links nach rechts: Daniel Scharer (1. Vorsitzender), Julian Riel, Alexander Käshammer, Nicolai Bühler, Philipp Reuter, Timo Müller, Max Müller, Cedric Müller, Tobias Müller, Sandro Martin

Vordere Reihe von links nach rechts: Yannik Schuler, Björn Seiberling, Alexander Maisch, Thomas Wahl, Dominik Haas, Daniel Horst, Sven Wichmann, Robin Müller

Es fehlen: Marcel Bernabe, Fabian Knabe, Tobias Ring, Marius Glatt, Dennie Spänle, Mario Riel, Bernd Gramlich (Trainer)

Die Abschlusstabelle der Saison 2017/2018

Zum Saisonende belegte die Mannschaft mit 43 Punkten und 59:51 Toren (+8) den achten Platz in der Kreisliga C, Staffel 3. Die Abschlusstabelle kann man bei Fussball.de einsehen.

Die Torjäger der Saison 2017/2018

Björn Seiberling (9 Tore), Philipp Reuter, Mario Riel (je 8 Tore), Nicolai Bühler (6 Tore), Sandro Martin (4 Tore), Vincent Reuter, Yannik Schuler, Max Müller (je 3 Tore), Cedric Müller, Christian Köppel (je 2 Tore), Robin Müller, Alexander Maisch, Sven Wichmann, Dennis Föry, Alexander Käshammer, Daniel Köppel, Tobias Müller, Manuel Götz (je 1 Tor)

Spielberichte (Kreisliga C, Staffel 3)

1. Spieltag:

SV Forbach 2 – FV Plittersdorf 2    1:1

Sieg verschenkt! Zum ersten Spiel dieser Runde mussten wir ins tiefe Murgtal nach Forbach fahren. Kunstrasen und der kleine Platz waren eher ungewohnt für uns, was man auch in der ersten Halbzeit sehen konnte. Wir kamen zudem mit dem Gegner nicht zurecht. Speziell in der Vorwärtsbewegung konnten wir fast keine Akzente setzen und waren eher in der Defensive gefordert. In der 26. Minute folgte dann das verdiente 1:0 für die Gastgeber. Bis zur Pause konnten wir leider keine nennenswerten Chancen erspielen.

Nach der Halbzeitpause war eine andere Mannschaft auf dem Platz. Schon früh konnte Steven Müller den Ausgleich erzielen. Gerade Steven und Cedric Müller räumten auf den 6er Positionen alles ab was ging und trieben den Ball nach vorne. Wir hatten mehrere sehr gute Chancen das Spiel zu entscheiden, leider konnten wir den Sack nicht zu machen. Aufgrund zweiter Halbzeit muss man sagen, wir haben zwei Punkte verschenkt anstatt einen gewonnen.

2. Spieltag:

FV Plittersdorf II – SV Niederbühl II   5:1

(BG) Bei tollem Fußballwetter empfingen wir zum ersten Heimspiel der Saison 2017-2018 den SV Niederbühl. Gegen einen sehr schwachen Gegner, der lediglich in den ersten 25 Minuten mithalten konnte, gelang uns ein 5:1 Heimsieg. Zur Halbzeit stand es 4:1 und die Tore schossen Vincent Reuter (2x sehenswert unhaltbar in den Winkel), Nicolai Bühler und Yannik Schuler. Leider konnte die Mannschaft die drückende Überlegenheit und die weiteren Großchancen nicht in Tore verwandeln und somit konnte nur noch Max Müller, der einen 40 Meter-Diagonalpass von Tobias Ringe gekonnt stoppte und ins kurze Eck einschob. Gerade in den letzten 20-25 Minuten muss man einfach so einen Gegner, der nicht seinen besten Tag erwischt hatte, mit mehr als fünf Toren, nach Hause schicken. Kommendes Wochenende fahren wir nach Staufenberg. Einfach wird es nicht und die Mannschaft muss (!!!) die Chancen besser nutzen. Mit einem guten Spiel wollen wir uns für die folgenden schweren Brocken Selbstvertrauen holen.

3. Spieltag:

SV Staufenberg II – FV Plittersdorf II 1:0

(NB) Personell konnte man auf Grund von Verletzungen und Urlaubern nicht auf alle Spieler zurückgreifen; man war sogar auf Aushilfen angewiesen. Im Gegensatz zur Vorwoche konnte man sich am Wochenende kaum Chancen erarbeiten und die wenigen die man hatte würden nicht genutzt. Aus dem Spiel heraus verteidigte man gut doch wie in den letzten beiden Spielen auch bekam man das Tor durch einen Standard, zwar versuchte man nach dem Rückstand noch mal alles aber leider blieb es bei der knappen Niederlage. Da man schon wieder ein Standard-Gegentor bekam, wird man daran trainieren müssen, damit man in so einem Spiel zumindest mit einem Punkt nach Hause fährt.

Ein Dank gilt unseren Aushilfen, ohne die wir das Spiel nicht antreten hätten können.

4. Spieltag:

FV Plittersdorf II – FV Ötigheim II 0:5

(NB) Das Ergebnis von 0:5 bedarf nicht viel Kommentar. Zwar konnte man sich in der ersten Halbzeit noch einige Chancen erarbeiten und mithalten, trotzdem ging man durch einen direkt verwandelten Freistoß mit 0:1 in die Kabine. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit versuchte man sich den schnellen Ausgleich zu verschaffen, doch genau in dieser Phase bekam man durch einen Fehler in der Abwehr das 0:2. Danach verlor man komplett die Bindung zum Spiel und verlor daher auch verdient mit 0:5. Nach dieser Klatsche heißt es Mund abputzen und am Wochenende in Sandweier Reaktion zeigen.

5. Spieltag:

FV Sandweier 2 – FV Plittersdorf 2   2:2

(BG) Die Mannschaft wollte eine Reaktion auf die derbe 0:5-Klatsche gegen Ötigheim zeigen und fuhr mit viel Wut in Bauch in den Vorort von Baden-Baden. Urlauber und Verletzte meldeten sich zurück und die Mannschaft war zu Beginn gut aufgestellt. Leider verschliefen wir die ersten 20 Minuten und mussten schon nach 2 Minuten das 1:0 hinnehmen. Die wachen Gastgeber führten einen Angriff über rechts schnell aus und wir hatten nur das Nachsehen. Erst ab Mitte der ersten Hälfte trauten wir uns über die Mittellinie und kamen dann zurecht zu unseren Chancen. Sven Wichmann war es, der des Öfteren beherzt rechts außen durchbrach. In der 39. Minute konnte er nur durch ein Foul gestoppt werden und den fälligen Elfmeter verwandelte Philipp Reuter gekonnt ins Eck.

Nach der Pause wollten wir nachlegen. Aber es fing so an wie in der ersten Halbzeit. Ein Fehlpass in der Vorwärtsbewegung, schneller Konter über links, 2:1 für die Gäste. In der Folgezeit hatten die Gastgeber Chancen für drei Spiele, aber Dominik Haas war nicht mehr zu überwinden. Und so kam es wie es bei solchen Spielen kommen kann. Mit dem ersten richtigen Konter über nur drei Stationen konnte Mario Riel eiskalt den Ausgleich (75.) erzielen. Danach hatten wir mehr vom Spiel und hätten durch Mario Riel oder Sandro Martin (90+2) das 3:2 für uns erzielen müssen. Verdient wäre es nicht gewesen, aber mit dem Punkt können wir leben. Nächsten Samstag muss eine Leistungssteigerung erfolgen, um im Derby gegen Steinmauern bestehen zu können.

6. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – FV Steinmauern 2 1:3

(NB) Nach einer kämpferisch starken Leistung in der Vorwoche wollte man dies auch gegen Steinmauern auf den Platz bringen. Doch an diesem Tag war keiner der Spieler 100-prozentig bei der Sache. Aufgrund von unnötigen Fehlpässen in der eigenen Vorwärtsbewegung musste man immer wieder den schnellen Kontern der Gegner hinter laufen. So ging man dem Spielverlauf entsprechend mit 0:2 in die Halbzeit. Direkt nach wieder Beginn konnte man Steinmauern unter Druck setzen und erzielte durch Sven Wichmann den 1:2 Anschlusstreffer. Nun drängte die Gramlich-Elf auf den Ausgleich, doch wie es in den letzten Wochen so ist bekam man durch einen unnötigen Ballverlust einen Konter, welcher nur durch ein Foulspiel gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelten die Gäste zum 1:3. Danach ging nicht mehr viel und man verlor somit das Derby mit 1:3.

7. Spieltag:

FC Obertsrot II – FV Plittersdorf II 0:1

(BG) Gegen einen Gegner knapp hinter uns mussten wir gewinnen, um den Abstand zu vergrößern und ans Mittelfeld anzuschließen. Die sehr bittere Heimniederlage gegen den FV Steinmauern war noch sehr präsent. Gerade deswegen ging die Mannschaft hochmotiviert ins Spiel und versuchte das Spiel an sich zu reisen. Dies gelang nur phasenweise und durch Ballverluste in der Vorwärtsbewegung kamen die Gastgeber zu gefährlichen Konter und guten Chancen. So ging man mit 0:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit spielte nur noch der FVP. Chancen wurden gut herausgespielt und konnten leider nicht genutzt werden. Ein reguläres Tor von Nikolai Bühler wurde leider aufgrund von Abseits abgepfiffen. In der letzten Minute entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter, den Philipp Reuter (souverän) verwandelte. Gegen Gernsbach gilt es nachzulegen, aber nur mit der richtigen Einstellung.

8. Spieltag:

FV Plittersdorf 2 – FC Gernsbach 2 7:0

(BG) Einen ungefährdeten Heimsieg konnte unsere Zweite am vergangenen Samstag verbuchen. Die schwachen Gäste aus dem Murgtal wurden schon früh unter Druck gesetzt und zur Halbzeit führte man durch Tore von Nicolai Bühler (2x) und Alexander Maisch mit 3:0. In der zweiten Halbzeit wollten alle ein Tor erzielen und so kamen gegen einen sehr schwachen Gegner nur noch 4 Tore auf unser Konto. Die weiteren Tore erzielten Nicolai Bühler, Robin Müller, Max Müller und Björn Seiberling. Nichtsdestotrotz ein gelungenes Heimspiel, in dem wir auch zum zweiten Mal in folge zu Null gespielt haben. Am kommenden Samstag sind wir beim Zweiten in Muggensturm zu Gast. Hier muss von Beginn an die Einstellung stimmen, um Punkte dort holen zu können.

9. Spieltag:

FV Plittersdorf II – FV Iffezheim II 2:5

(NB) Nach einem enttäuschenden Spiel in der Vorwoche hat man sich der FVP II gegen Iffezheim viel vorgenommen – somit ging man auch mit viel Kampf und Engagement ins Spiel. Leider bekam man wiedermal zuerst ein Gegentor. Davon ließ sich die Zweite aber nicht beeindrucken und konnte bis zur Halbzeit durch Tore von Dennis Föry und Mario Riel das Spiel drehen. In der zweiten Halbzeit war es wie in den letzten Wochen: durch Unkonzentriertheit legte sich der FVP II die Tore wieder selbst rein, dazu kam noch Pech in manch strittigen Situationen und so verlor man das Spiel dann noch 2:5.

10. Spieltag:

SV Au am Rhein II – FV Plittersdorf II    2:1

(NB) Die Zweite Mannschaft verliert gegen den ungeschlagen Tabellenführer SV Au trotz einer starken Leistung mit 2:1. Man begann von Anfang an sehr druckvoll und konnte sich so mehrere Chancen erarbeiten, die aber allesamt liegen gelassen wurden. Erst kurz vor der Halbzeit konnten die Rieder durch ein Tor von Mario Riel in Führung gehen, was bis dahin auch verdient war. Direkt nach Wiederbeginn konnte der SV Au infolge einer strittigen Schiedsrichterentscheidung ausgleichen. Die Zweite war davon geschockt, was dazu führte, dass sie kurze Zeit später einen weiteren Treffer hinnehmen musste. Nach diesem Treffer wachte die Gramlich-Elf wieder auf und erarbeitete sich weitere Möglichkeiten, um auszugleichen, doch leider ließen die Schwarz-Gelben an diesem Tag beste Chancen liegen. Und so musste man mit einer Niederlage im Gepäck den Heimweg antreten.

11. Spieltag:

FV Hörden II – FV Plittersdorf II 4:3

Auch die Zweite konnte ihre Negativserie nicht beenden und verlor gegen einen keineswegs übermächtigen Gegner nach einer enttäuschenden Leistung mit 4:3. Nach der Führung durch Sandro Martin schien die Gramlich-Elf das Spiel im Griff zu haben, doch nach dem Gegentreffer fanden die Rieder keine Antwort mehr.

12. Spieltag:

FV Plittersdorf II – VFB Gaggenau II   2:1

(NB) In der ersten Halbzeit begann die Gramlich-Elf gegen einen guten Gast aus Gaggenau sehr schwungvoll und erarbeitete sich einige Chancen, die leider wie die Wochen zuvor nicht genutzt wurden. Nach einer halben Stunde wurde der Gast stärker und baute immer mehr Druck auf. Doch im Gegensatz zu den Wochen davor bekam man das ganze gut verteidigt und konnte mit einem Doppelschlag von Mario Riel und Philipp Reuter mit 2:0 in die Halbzeit gehen. In der zweiten Halbzeit versuchte Gaggenau nochmals alles, doch man konnte dem Druck gut standhalten und ließ nur wenige Schüsse auf das eigene Tor zu. Und selbst ließ man beste Kontermöglichkeiten aus, um den Sack zuzumachen. So mussten die Rieder in den letzten zehn Minuten nochmal alles geben, da die Gäste durch einen berechtigten Elfmeter den Anschlusstreffer erzielten. Mit dem Schlusspfiff war die Erleichterung sehr groß, dass man sich für eine spielerisch und kämpferisch gute Leistung endlich belohnt hat.

13. Spieltag:

FV Plittersdorf II – 1.SV Mörsch III   1:5 (Hz. 0:3)

Eine deutliche und verdiente Heimniederlage musste der FVP II hinnehmen. Auf dem Hartplatz im Binsenfeld stand es nach einer halben Stunde bereits 0:3 für die Gäste. Auch nach der Pause fing sich die Zweite noch zwei weitere Gegentreffer ein. Sandro Martin erzielte kurz vor Schluss den Ehrentreffer.

14. Spieltag:

FV Plittersdorf II – SV Staufenberg II   1:0

(BG) Nach einer schweißtreibenden Vorbereitung, bei der die Mannschaft sehr gut mitgezogen hatte, war man gespannt, wo man körperlich oder aber auch fußballerisch steht. Die drei Testspiele konnten allesamt gewonnen werden!

Wir begannen gut, hatten gleich vielversprechende Aktionen nach vorne, jedoch verflachte das Spiel Mitte der ersten Halbzeit und die Gäste kamen besser ins Spiel. Chancen waren auf beiden Seiten da. Die größten auf unserer Seite hatten Mario Riel sowie Alexander Käshammer. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem sich beide Mannschaften 90 Minuten auf Augenhöhe begegneten. Es war früh klar: wer das erste Tor schießt, der gewinnt dieses gute und spannende Kreisliga-Spiel. Nach tollem Spielzug über Philipp Reuter konnte Sandro Martin den folgenden Pass in die Tiefe zum erlösenden 1:0 einschieben. In der letzten Viertelstunde verteidigten wir geschickt und konnten noch einige Konter setzen. Die beste Chance der Gäste war kurz nach dem Führungstreffer, als ein Kopfball an den Pfosten ging. Fazit: Ein wichtiger Sieg, gerade jetzt vor dem schwierigen Spiel in Ötigheim.

15. Spieltag:

FV Plittersdorf II – FV Sandweier II   2:0

Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Wie erwartet setzten uns die Gäste gleich zu Beginn des Spiels gehörig unter Druck. Mit sehr viel Glück überstanden wir die erste Angriffswelle und verstanden es Mitte der ersten Halbzeit besser den Ball und den Gegner zu kontrollieren. Klare Chancen konnten nicht genutzt werden.

In der zweiten Halbzeit kam von den Gästen nichts mehr. Eine Chance hatten sie noch, die jedoch der starke Torwart Marcel Fischer klären konnte. Nach einem schönen Spielzug in der 70. Minute konnte Mario Riel nur noch per Foul im Strafraum gefoult werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Spielführer Nicolai Bühler gekonnt zum 1:0. Es blieb spannend bis zum Schuss. Der eingewechselte Marius Glatt setzte in der 88. Minute Vincent Reuter mustergültig ein und dieser musste nur noch einschieben zum 2:0. Letztendlich ein verdienter Sieg. Eine sehr gute mannschaftliche Leistung, bei dem alle Spieler sich in den Dienst der Mannschaft gestellt haben. Herzlichen Dank an Bernd Wichmann, der die Partie souverän als Schiedsrichter leitete.

16. Spieltag:

FV Steinmauern II – FV Plittersdorf II 2:1

Die Zweite verschlief die Anfangsphase komplett und geriet schon früh in der ersten Halbzeit mit 2:0 in Rückstand. Trotz teilweise drückender Überlegenheit konnte man nur noch den Anschlusstreffer erzielen. (Tor: Mario Riel)

17. Spieltag:

FV Plittersdorf II – FC Obertsrot II   1:2

Im bisher schlechtesten Saisonspiel verloren wir verdient mit 1:2. Fehler im taktischen, spielerischen und vor allem mannschaftlichen Bereich waren hierfür ausschlaggebend. Gegen Gernsbach ist Wiedergutmachung angesagt!!!

18. Spieltag:

FC Gernsbach II – FV Plittersdorf II   2:8

In einem von Anfang an einseitigen Spiel ging man sehr konzentriert an die Sache und konnte nach 15 min mit 0:1 durch Mario Riel in Führung gehen. Nach der Hälfte der ersten Halbzeit konnte man durch Björn Seiberling auf 0:2 stellen. Jedes Mal, wenn die Gramlich-Elf ruhig mit einfachen Mitteln nach vorne gespielt hat wurde es gefährlich vorm gegnerischen Tor. Und so ging man durch Tore von Philipp Reuter, Mario Riel und Björn Seiberling mit 0:5 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit wollte man so konzentriert weiterspielen. Dies glückte zu Beginn auch und man konnte durch Nicolai Bühler auf 0:6 davon ziehen. Durch zwei Unaufmerksamkeiten konnte Gernsbach auf 2:6 herankommen. In einer fahrigen zweiten Halbzeit vergaß man das Fußballspielen und konnte nur noch durch Tore von Cedric Müller und Björn Seiberling auf 2:8 erhöhen.

19. Spieltag:

FV Plittersdorf II – FV Muggensturm II   2:1

Tabellenführer gestürzt!!! Bei heißen sommerlichen Temperaturen empfingen wir den Tabellenführer aus Muggensturm. Durch zwei Verletzungen aus dem Gernsbach-Spiel musste die Mannschaft etwas umgestellt werden. Die Gäste übernahmen schon früh die Kontrolle des Spiels und versuchten sich Chancen heraus zu spielen. Wir standen defensiv sehr gut, ließen wenig zu und versuchten mit einzelnen Aktionen auch gefährlich vor das Tor zukommen. Mit unserem einzigen Fehler im Spielaufbau gerieten wir in einen Konter des FVM, der eiskalt zum 0:1 genutzt wurde. Wir steckten jedoch nicht auf und spielten weiter mutig nach vorne. Yannik Schuler und Tobias Müller hatten die größten Chancen zum Ausgleich vor der Pause.

Nach der Pause drängten wir auf den Ausgleich, jedoch kamen wir nicht mehr so zwingend vor das Tor. Erst in der 70. Minute, nach zwei Eckbällen, schafften wir es die Gäste mehr unter Druck zu setzen. Mit einem kraftvollen Sololauf von Christian Köppel und einem Doppelpass über Alexander Käshammer konnte dieser den Ball zum viel umjubelten Ausgleich einnetzen. Kurze Zeit später konnte Philipp Reuter per Freistoß sogar die Führung erzielen. So blieb es auch! Fazit: Als Mannschaft funktioniert. Spiel gewonnen. Mehr braucht man nicht schreiben.

Ein herzlicher Dank gebührt auch unseren „Aushilfs“-Schiedsrichtern Uli Müller, Thomas Scharer und Bernd Wichmann, die sich ab der Rückrunde zur Verfügung stellen, die Heimspiele des FVP II zu leiten, da vom Verband keine Schiedsrichter mehr gestellt werden.

20. Spieltag:

FV Iffezheim II – FV Plittersdorf II   1:1

Nach dem Sieg gegen den Tabellenführer wollten wir beim Auswärtsspiel in Iffezheim nachlegen. Der Gastgeber, der uns eine empfindliche Heimniederlage im Hinspiel verabreicht hatte, ist in der laufenden Runde bei weitem nicht so stark, als noch eine Runde zuvor. Unser Spiel war jedoch in der ersten Halbzeit nicht so konzentriert wie die Wochen zuvor. Zu viele leichte Ballverluste und Fehlpässe, mit der Folge, dass die eigentlich harmlosen Iffezheimer besser ins Spiel kamen. Mit einem Sonntagsschuss aus 35 Meter überraschte ein Mittelfeldspieler unsere gesamte Mannschaft und auch den Torwart (20. Minute). Danach erspielte wir uns gute Chancen. Erst in der 48. Minute gelang Sandro Martin der verdiente Ausgleich. In der Folgezeit hatten wir die größeren Möglichkeiten, die aber alle nicht genutzt wurden. Leider bleib es beim 1:1. Es war wesentlich mehr drin. Nun gilt es, den Aufwärtstrend nächste Woche beim Heimspiel gg. SV Au am Rhein fortzusetzen.

21. Spieltag:

FV Plittersdorf II – SV Au am Rhein II   1:0

Der nächste Tabellenführer stellte sich im Binsenfeld vor. Die Gäste aus Au am Rhein spielten eine tadellose Hinrunde. Die Abwehr stand gut und vorne richteten es die Topstürmer Marco Wipfler und Nico Ax. So verloren wir auch das Hinspiel unglücklich mit 1:2. Die Rückrunde sieht nun etwas anders aus. Auch die Gäste spielen nicht mehr so konstant und wir sind in einer guten Form. Leider kamen wir in der ersten Halbzeit nicht gut ins Spiel, da wir zum einen viele Fehlpässe spielten und zum anderen vom Kopf her nicht voll da waren. Wir hatten dennoch gute Chancen durch Mario Riel oder Philipp Reuter. In der 25. Minute erzielte Philipp Reuter das 1:0 mit einem schönen Flachschuss ins rechte Eck. Die Gäste waren stets gefährlich durch ihr schnelles Umschaltspiel oder durch Standardsituationen.

Nach der Pause waren wir besser im Spiel. Es wurde aber auch hitziger. Die Gäste versuchten alles nach vorne zu schmeißen und hatten noch eine Riesen-Chance durch Marco Wipfler. Wir konnten die knappe Führung gekonnt über die Zeit retten und hätten sogar noch erhöhen müssen. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie es kann und der Trainer hofft natürlich auf weitere Siege!

22. Spieltag:

FV Plittersdorf II – FV Hörden II    4:1

Nach den letzten guten Ergebnissen gegen die Top-Mannschaften der Liga war man gespannt, wie die Zweite als Favorit auftritt und das Spiel offensiv gestaltet. Der Gegner stand wie erwartet tief. Wir hatten in der ersten Halbzeit Ball und Gegner im Griff und die Mannschaft versuchte zu kombinieren und sich Chancen heraus zu spielen. In der 20. Minute gelang Björn Seiberling nach tollem Spielzug über Cedric Müller und Alexander Käshammer das 1:0. Zwei Minuten später schoss Björn Seiberling sein zweites Tor per Weitschuss aus 35 Metern. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel, doch Björn Seiberling nutzte einen Fehler des Torwarts eiskalt aus und erzielte das 3:0 in der 55. Minute. Keine Minute später schlossen die Gäste einen Konter zum 3:1 erfolgreich ab. Danach hatten beide Mannschaften noch ihre Chancen. FVP-Schlussmann Dominik Haas musste wiederum mehrmals retten. In der letzten Minute konnte erneut Björn Seiberling einen perfekt getretenen Eckball des eingewechselten Thorsten Butz zum 4:1 verwandeln.

23. Spieltag:

FV Ötigheim II – FV Plittersdorf II   2:4

Die Anfangsphase des Spiels gehörte den Gastgebern. Bis zum 0:1 in der 25. Minute hatten wir keinen Zugriff auf den Gegner. Danach nahmen wir das Spiel an und hatten auch einige Chancen. In der zweiten Halbzeit waren wir gleich zu Beginn voll da und Christian Köppel konnte per Freistoß das 1:1 erzielen. Danach war es ein gutes Kreisligaspiel. Mario Riel erzielte nach toller Flanke von Björn Seiberling per Kopf das 2:1. Wiederum Mario Riel setzte sich mit seiner Schnelligkeit über links durch und traf nur den langen Posten, aber Yannik Schuler hämmerte den Abpraller aus 15 Metern in den rechten Winkel. Der Jubel über das Tor kannte keine Grenzen mehr! Die Gastgeber konnten noch den Anschlusstreffer erzielen, aber Björn Seiberling gelang im Gegenzug per Freistoß das erlösende 4:2. Eine tolle Mannschaftsleistung. Weiter so!

24. Spieltag:

VFB Gaggenau II – FV Plittersdorf II   5:1

Die Zweite konnte nicht an die gezeigten Leistungen der Vorwochen anknüpfen und verlor nach einer schwachen Leistung auch in dieser Höhe verdient mit 1:5. Das Tor erzielte Vincent Reuter per Elfmeter.