Hygienekonzept

https://www.fv-plittersdorf.de/?page_id=8165

Mit der seit dem 1. Juli gelten Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg sind Training in Gruppen bis 20 Personen sowie Sportwettkämpfe unter bestimmten Rahmenbedingungen wieder zugelassen. Für den Fußball bedeutet dies, dass unter bestimmten Voraussetzungen auch wieder Fußballspiele stattfinden können. Eine notwendige Grundlage hierfür sind entsprechende Hygienekonzepte, die von den ausrichtenden Vereinen zu erarbeiten sind. Ihre Umsetzung soll dabei helfen, das Infektionsrisiko auf und neben dem Spielfeld zu minimieren.

Auch der FV Germania Plittersdorf hat zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs ein solches Konzept erarbeitet. Es sieht Regelungen sowohl für alle am Trainings- und Spielbetrieb direkt und indirekt beteiligten Personen (bspw. Spieler*innen, Trainer*innen, Betreuer*innen, Zuschauer*innen) vor und gilt gleichermaßen für den AH-, Senioren- und Juniorenbereich. Unser 1. Vorsitzender Daniel Scharer, der für den FVP die Aufgabe des Hygienebeauftragten übernommen hat, bittet insbesondere alle Zuschauer und Gastmannschaften sich mit den Grundregeln des Hygienekonzepts vertraut zu machen, um bei den anstehenden Vorbereitungsspielen einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Informieren könnt ihr euch über unsere Homepage www.fv-plittersdorf.de, außerdem hängen die wichtigsten Hinweise als Plakate auf unserem Sportgelände aus. Die in das Konzept eingewiesenen Trainer, Spieler und Verwaltungsmitglieder helfen euch bei Fragen ebenso gerne weiter!

Wir freuen uns darüber, dass wieder mehr Leben auf unseren Sportplätzen einkehrt und Fußballspiele vor Zuschauern ausgetragen werden können. Gleichzeitig bitten wir um Verständnis und Einhaltung der gemachten Vorgaben, damit auch wir als Verein unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und einen Beitrag dazu leisten können, dass wir eine „halbwegs“ normale Saison spielen. Vielen Dank dafür!

Das Hygienekonzept könnt ihr hier herunterladen (Link folgen).

Zusätzlich zu den allgemein bekannten Hygieneregeln (Mindestabstand, Nieß-Ettikette, Hände desinfizieren) gibt es sportarten- und vereinsspezifische Vorgaben, die wir im Folgenden kurz zusammenfassen wollen:

Für alle Zuschauer gilt insbesondere:

  • Alle Personen im Zuschauerbereich betreten unsere Sportstätten am offiziellen Eingang. Die Tore am jeweiligen Eingang der beiden Sportstätten werden soweit geöffnet, dass ein Passieren von eintretenden und verlassenden Personen jederzeit unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern möglich ist.
  • Es wird vom Verein dafür Sorge getragen, dass die jeweils maximal erlaubte Zahl an Anwesenden (derzeit 100, ab August 250 Zuschauer) nicht überschritten wird.
  • Außerdem wird eine namentliche Erfassung aller Besucher vorgenommen. Bei Vereinsmitgliedern reicht hierfür das Erfassen des Namens, da sonstige Daten dem Verein vorliegen. Alle anderen Zuschauer werden über eine datenschutzkonforme Dokumentation mit Namen, Adresse sowie Telefonnummer oder E-Mail-Adresse erfasst. Hierfür stehen am Eingang zum jeweiligen Sportgelände Formulare zum Ausfüllen und eine Einwurfbox bereit.
  • Zur Unterstützung der Einhaltung des Abstandsgebots werden folgende Vorkehrungen getroffen:
    • Parken auf dem Sportgelände ist bis auf Weiteres untersagt. Es sind die großräumigen Parkplätze vor den Sportgeländen bzw. an der Altrheinhalle (Ausweichparkplatz) zu nutzen.
    • Der Aufenthalt auf der Clubhaustreppe im Binsenfeld ist nur im Zuge des Betretens oder Verlassens des Clubhauses gestattet.
    • Im gesamten „öffentlichen“ Clubhausbereich (Eingangsbereich, Toiletten) muss ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. Für den Gastronomiebereich können ggf. abweichende Regelungen gelten.
    • Die Damen- bzw. Herrentoilette im Clubhaus darf jeweils nur von zwei Personen betreten werden. In den Toiletten muss, wie im gesamten Clubhausbereich (s.o.), ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. Es wird vom Verein dafür gesorgt, dass die Toilettenräume ausreichend und regelmäßig gelüftet werden.
    • Zusätzlich zur Veröffentlichung des Hygienekonzepts werden Plakate zu den allgemeinen Hygieneregeln an gut einsehbaren Stellen der Sportstätten und des Clubhauses platziert.

Für Gastmannschaften gilt insbesondere:

  • Zur zeitlichen Entkopplung der Ankunft der Teams und Schiedsrichter gilt Folgendes: Die Mannschaft des FV Plittersdorf muss spätestens 1 Stunde und 15 min vor Anpfiff auf dem Sportgelände eintreffen. Die Gastmannschaft darf frühestens 1 Stunde vor Anpiff auf dem Gelände sein. Dadurch wird eine zeitliche Entkopplung geschaffen, bspw. wenn es notwendig ist, die Umkleidebereiche zu nutzen.
  • Der Aufenthalt in den Kabinen ist auf ein notwendiges Minimum zu beschränken. Prinzipiell steht der Gästemannschaft jeweils eine Kabine zur Verfügung. Bei Nutzung der Kabinen ist jederzeit der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten, zusätzlich empfehlen wir das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Kabine. Um den Mindestabstand einhalten zu können, dürfen maximal fünf Personen gleichzeitig die Kabine nutzen.
  • Wir empfehlen, wenn möglich zu Hause zu duschen. Sollte dies nicht möglich sein, dann sind die Abstandsregeln auch in den Duschen einzuhalten; dementsprechend dürfen nur drei Spieler gleichzeitig die Duschen nutzen. Zur Wahrung des Mindestabstands von 1,5 Metern werden einzelne Duschen als „gesperrt“ gekennzeichnet.
  • Die Mindestabstandsregelung auf dem Weg zum Spielfeld muss zu allen Zeitpunkten (zum Aufwärmen, zum Betreten des Spielfeldes, in der Halbzeit, nach dem Spiel) eingehalten werden.
  • Im öffentlichen Bereich des Clubhauses (Kabinengang, Eingangsbereich, Toiletten) ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht.
  • Ein Einlaufen der Teams findet nicht statt. Die Startspieler verbleiben nach dem Aufwärmen in der jeweiligen Spielfeldhälfte; die Auswechselspieler, Trainer und Betreuer begeben sich in die „technische Zone“. Beides findet jeweils unter Einhaltung der Abstandsregeln statt. Die Ersatzbänke werden durch Bänke und Stühle so erweitert, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. In allen Fällen ist nach Möglichkeit auf den Mindestabstand zu achten, falls dies nicht möglich ist, wird dringend empfohlen, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen.
  • Bei der Behandlung von verletzten Spielern hat der Sanitätsdienst einen Mund-Nase-Schutz sowie Einmalhandschuhe zu tragen.
  • In den Halbzeit- bzw. Verlängerungspausen verbleiben nach Möglichkeit alle Spieler, Schiedsrichter und Betreuer im Freien auf dem Spielfeld. Falls kein Verbleib im Freien möglich ist, muss auf die zeitversetzte Nutzung der Zuwege zu den Kabinen sowie die Höchstzahl der in der Kabine befindlichen Spieler geachtet werden. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist auch hier einzuhalten.

Der SBFV hat angekündigt für Pflichtspiele (Pokal- und Ligaspiele) für die jeweiligen Wettbewerbe eigene Hygienekonzepte zu veröffentlichen. Das Hygienekonzept des FV Plittersdorf greift somit bis auf Weiteres für alle Trainingseinheiten sowie für die Vorbereitungsspiele im Seniorenbereich als ausrichtender Verein.