Saison 2019/2020

https://www.fv-plittersdorf.de/?page_id=8288

Unsere 2. Mannschaft in der Saison 2019/2020

Unsere 2. Mannschaft in der Saison 2019/2020

Stehend von links nach rechts: Daniel Scharer (1. Vorsitzender), Nicolai Bühler (Spielausschuss), David Shawcross, Benjamin Heck, Sven Wichmann, Robin Müller, Dominik Haas, Manuel Götz, Steven Müller, Matteo Müller, Fabian Dehmer, Bernd Gramlich (Trainer), Volker Unser (Spielausschuss), Roland Seiberling (Spielausschuss), Herr Krieg (Freizeitparadies Rastatt / Sponsor), Heiko Bergmaier (Spielausschuss)

Sitzend von links nach rechts: Max Müller, Philipp Reuter, Mario Riel, Cedric Müller, Dennie Spänle, Daniel Horst, Nico Meier

Es fehlen u.a.: Alexander Käshammer, Björn Seiberling, Levin Bender, Robin Bender, Sandro Martin, Niklas Reiner

Die Abschlusstabelle der Saison 2019/2020

Zum Ende der aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochenen Saison belegte unsere 1. Mannschaft mit einem Punktedurchschnitt von 2,07 Punkten und 48:21 Toren (27) den dritten Platz in der Kreisliga C, Staffel 1. Die Abschlusstabelle kann man bei Fussball.de einsehen.

Die Torjäger in der Saison 2019/2020

Nico Meier (8 Tore), Eduard Ballach, Philipp Reuter (6 Tore), Max Müller (5 Tore), David Shawcross (3 Tore), Robin Bender, Jens Hettstedt, Tim Ziegler, Cedric Müller, Tobias Müller, Christian Scharer (2 Tore), Mario Riel, Robin Müller, Sven Wichmann, Michael Kudjer (1 Tor)

Die Spielberichte der Saison 2019/2020 in chronologischer Reihenfolge

1. Spiel:

FC Obertsrot II – FV Plittersdorf II   3:0

Die Rieder Zweite, die mit einigen Verletzungssorgen zu kämpfen hatte, zog am Ende deutlich den Kürzeren. Bis zum 1:0 nach 60 Minuten hielt der FVP gut mit, doch danach schwanden die Kräfte und die Durchschlagskraft nach vorne.

2. Spiel:

FV Plittersdorf II – VfR Bischweier II   1:1

Das Spiel der Reserveteams endete 1:1.

3. Spiel:

FV Ottersdorf II – FV Plittersdorf II 2:4 (1:3)

Derbysieg 2019! Die Zweite fuhr zum Nachbarschaftsduell mit dem klaren Ziel, die ersten drei Punkte diese Runde zu holen. So begann die Vorbereitung und so startete man auch in die Partie. Gegen die zum Teil mit AH-Spielern aufgefrischte Gastgeber-Mannschaft führten wir bereits nach vier Minuten durch Tore von Robin Bender (per Hacke) und Mario Riel mit 2:0. In der 20. Minute konnten wir durch Steven Müller sogar auf 3:0 erhöhen. Der Anschlusstreffer im direkten Gegenzug sowie die Anzahl der verletzungsbedingten Wechsel (3x) warfen uns etwas aus der Bahn.

In der zweiten Halbzeit hatten wir mehrere Großchancen, die leider nicht genutzt werden konnten. Erst in der 70. Minute konnte Philipp Reuter einen klaren Foulelfmeter sicher verwandeln. Der gefoulte Spieler, Julian Riel, wurde daraufhin aufgrund eines Bänderrisses ausgewechselt. Das 2:4 in der Schlussphase brachte die Gastgeber noch einmal ins Spiel zurück. Wobei der glänzend spielende Dominik Haas zwar den Elfmeter halten konnte, beim Nachschuss aber machtlos war. Ob verdient oder nicht, bei diesen Temperaturen und bei diesem Spielverlauf mit den vielen unvorhergesehenen Wechsel sind wir mehr als zufrieden. Aber es gibt noch eine Menge an Arbeit für uns…

4. Spiel:

FC Frankonia Rastatt II – FV Plittersdorf II 5:2 (Hz. 3:0)

Nach dem spielfreien Wochenende fing sich die Rieder Zweite eine derbe Klatsche bei den Frankonen ein. Bereits zur Pause lag die ersatzgeschwächte Truppe von Bernd Gramlich mit 3:0 zurück. Da sich die Rieder auch nach der Pause nicht steigern konnten, ging das Spiel verdient verloren. Die Tore erzielten Nico Meier und Robin Bender.

5. Spiel:

FV Plittersdorf II – 1. SV Mörsch III   ausgefallen

Die Begegnung des FVP II und der Mörscher Dritten entfiel, da die Gäste absagen mussten. Das Spiel wurde mit 3:0 Toren und 3 Punkten für den FVP gewertet.

6. Spiel:

FV Iffezheim II – FV Plittersdorf II   1:0 (Hz. 1:0)

Die Gramlich-Elf war in Halbzeit eins gut im Spiel und hatte einige Ballbesitz-Phasen. Trotz allem hatten die Gastgeber auch ihre Chancen und gingen bereits nach zehn Minuten in Führung. Kurze Zeit später hatte Tim Ziegler nach einem tollen Spielzug über die rechte Seite die große Chance zum Ausgleich, sein Abschluss ging jedoch am Tor vorbei. Auch in Halbzeit zwei zeigte die Rieder Zweite eine ansprechende Leistung. Das Glück im Abschluss war ihnen an diesem Tage jedoch nicht hold. Auf der Gegenseite hatten die Iffezheimer ebenfalls ihre Konterchancen, die Marcel Fischer jedoch allesamt vereiteln konnte. So stand unterm Strich eine enttäuschende 1:0-Niederlage.

7. Spiel:

SV Au am Rhein II – FV Plittersdorf II 3:5 (Hz. 2:3)

Die ersatzgeschwächte Elf von Bernd Gramlich, bei der Jens Hettstedt sowie Heiko Bergmaier aushalfen, zeigte eine bärenstarke Leistung. Obwohl die Gastgeber das erste Tor erzielten, ließen sich die Rieder nicht beirren und drehten die Partie durch zwei Tore von Hettstedt. Dem Ausgleich des SV Au ließ Tim Ziegler kurz vor der Pause den dritten Treffer folgen. Auch nach dem erneuten Ausgleich zum 3:3 zeigten die Schwarz-Gelben Kampfgeist und belohnten sich durch einen Doppelpack von David Shawcross in Minute 77 und 80. Durch eine starke mannschaftliche Geschlossenheit und Einsatzbereitschaft wurde der Sieg nach Hause gebracht.

8. Spiel:

FV Hörden II – FV Plittersdorf II 1:5 (0:2)

Gegen einen Gegner aus dem vorderen Tabellenviertel wollten wir die derzeitige positive Entwicklung weiter fortsetzen. Es entwickelte sich zu Beginn der Partie ein offener Schlagabtausch. Aber wir kamen immer besser ins Spiel – folgerichtig fiel das 1:0 nach tollem Spielzug durch Nico Meier, ein Weitschuss aus 16 Meter ins rechte untere Eck. Wenige Minuten später erzielte Tim Ziegler das 2:0 aus abseitsverdächtiger Position. Es war in der ersten Halbzeit eine sehr gute Leistung.

In der 48. Minute mussten wir leider das 1:2 kassieren. Eine Unsicherheit hat gereicht und der Gegner war wieder da. Jedoch konnten wir uns wieder auf unser Spiel konzentrieren und Tobias Müller konnte nach einem Eckball die Vorentscheidung per Kopf erzielen. Nico Meier und Philipp Reuter setzen noch zwei Treffer drauf. Nun müssen wir am Samstag gegen Gaggenau zuhause nachlegen.

9. Spiel:

FV Plittersdorf II – VFB Gaggenau II 5:0 (Hz. 2:0)

Die Rieder Zweite setzt ihren Höhenflug fort und schlug den VFB Gaggenau mit 5:0. Bis zum ersten FVP Tor durch einen tollen Treffer durch Max Müller waren die Gäste ebenbürtig. Torhüter Dominik Haas verhinderte mit zwei tollen Paraden sogar die VFB-Führung. Noch vor der Pause sorgte Kapitän Cedric Müller mit dem 2:0 für etwas Beruhigung bei FVP-Coach Bernd Gramlich. Erneut Max Müller, Sven Wichmann und Tobias Müller schraubten das Ergebnis mit ihren Toren noch in die Höhe. Weitere Treffer waren danach durchaus möglich, einziger Wermutstropfen an diesem Tage war die Chancenverwertung, ansonsten ein souveräner Auftritt des FVP!

10. Spiel:

SV Staufenberg II – FV Plittersdorf II   0:1

Wie auch die Erste hatte die Elf von Bernd Gramlich hatte beim SV Staufenberg mit einigen Personalsorgen zu kämpfen. Auf einem engen Kunstrasenplatz fuhr der FVP 2 trotzdem einen Arbeitssieg ein und vollendete die perfekte englische Woche mit neun Punkten. Das Tor des Tages erzielte Nico Meier per direktem Freistoß in der 65. Spielminute. Hervorzuheben ist einmal mehr die Leistung von Keeper Dominik Haas, der zahlreiche Chancen der Murgtäler zunichte machte und den glücklichen Sieg sicherte!

11. Spiel:

FV Plittersdorf II – FV Steinmauern   2:1

Im Nachholspiel gegen Steinmauern mussten die Rieder gegen hoch motivierte Gäste alles in die Waagschale werfen, um die drei Punkte im Ried zu lassen. In einem guten Kreisliga-Spiel erzielte Christian Köppel nach einer tollen Kombination über Nico Meier und Christian Scharer per Linksschuss ins lange Eck die Führung (6. Minute). Die Schwarz-Gelben hatten viel Ballbesitz und kombinierten sicher, ließen die Gäste jedoch nach 20 Minuten besser ins Spiel kommen. Daraus resultierte der Ausgleich des FVS nach 22 Minuten.

Auch nach der Pause war das Spiel vor allem im Mittelfeld äußerst umkämpft. In Minute 64 gelang Max Müller der Führungstreffer für die Rieder, als er auf der linken Seite frei gespielt wurde und ebenfalls mit links vollendete. Folglich stand die Mannschaft sicher in der Defensive und hielt den Angriffsbemühungen der Gäste stand. Somit fuhr die Zweite den nächsten Derbysieg ein!

12. Spiel:

FC Gernsbach II – FV Plittersdorf II   0:10 (Hz. 0:7)

Gegen einen schwachen Gegner setzte sich unsere Zweite völlig verdient mit 10:0 durch.
Die Tore schossen Eduard Ballach 5x, Philipp Reuter, Nico Meier, David Shawcross, Max Müller und Christian Scharer. Speziell im Spiel nach vorne zeigten wir schöne Spielzüge und ansehnliche Passfolgen. Taktisch sehr flexibel, jeder hielt die Position, was vor einem Jahr in der Form nicht zu sehen war. Die Mannschaft entwickelt sich weiter. Aber darf man dieses Ergebnis nicht zu hoch bewerten. Mit Bietigheim kommt am Wochenende ein schwerer Gegner ins Binsenfeld. Den Fokus auf unsere Ziele richten. Das gilt, mehr auch nicht.

13. Spiel:

FV Plittersdorf II – SV Forbach II   5:0 (Hz. 4:0)

Die Zweite schwimmt weiter auf der Erfolgswelle und feierte nach dem 10:0 in Gernsbach zwei Tage später gegen den SV Forbach ein weiteres Schützenfest. Die Gramlich Elf ging bereits nach wenigen Minuten durch einen Flugkopfball von Michael Kudjer in Führung. Nico Meier erzielte nach acht Minuten mit einem tollen Linksschuss das zweite Rieder Tor. Ede Ballach und Philipp Reuter schraubten das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe. Im zweiten Durchgang gelang Nico Meier im dichten Nebel auf dem Ausweichplatz noch der 5:0 Endstand.

14. Spiel:

FVP 2 – SV Bietigheim 2   2:0 (Hz. 0:0)

Einen mehr als verdienten 2:0-Heimsieg gelang unserer zweiten Mannschaft am vergangenen Samstag auf dem Ausweichsportplatz. Gegen einen Gegner aus der unteren Tabellenregion erwarteten viele, geblendet aus den vergangenen Ergebnissen, ein Fussballfeuerwerk mit vielen Toren. Aber das es auch mal nicht so läuft wie geplant, sahen viele in diesem Spiel. Trotzdem versuchte die Mannschaft den 8. Sieg glanzlos über die Zeit zu bringen. Mit dem erlösenden 1:0 durch Philipp Reuter und dem 2:0 durch David Shawcross war das Spiel entschieden. Entscheidend wird sein, und dass muss allen in der Mannschaft klar sein, die nächsten zwei Spiele gegen den Tabellenführer und den Tabellenzweiten sollten positiv für uns gestaltet werden. Egal wie, aber die Anstrengung wird uns den Erfolg bringen….

15. Spiel:

VfR Bischweier II – FV Plittersdorf II   4:3 (1:3)

Wie soll man eine gute Mannschaftsleistung hervorheben, wenn man zuvor eine 3:0 Führung verspielt hat? Der Reihe nach: Bereits nach 15 Minuten führten wir verdient mit 2:0. Das 1:0 fiel per Direktabnahme von Max Müller nach traumhaftem Diagonalpass durch Robin Müller, keine fünf Minuten später erzielte Nico Meier per Weitschuss das 2:0. Das 3:0 durch Philipp Reuter per Elfmeter in der 32. Minute war bis dahin mehr als verdient. Ein kleiner Fehler in der Hintermannschaft führte zum Anschlusstreffer kurz vor der Pause. Leider ließ sich unser neuer Spieler Ibrahima Sow zu einer Tätlichkeit hinreisen, welche zu Recht mit Rot bestraft wurden. Der Gegenspieler drückte daraufhin unseren Spieler mit beiden Händen das Gesicht zu Boden. Unbegreiflich, wie man hier auch keine Rote Karte gegeben hat, da es alle auf dem Sportplatz gesehen haben.

Mit zehn Mann verteidigten wir die Führung gekonnt und es gelang uns in der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit vereinzelt, mit Kontern für Entlastung zu sorgen. Auf dem sehr kleinen Platz lief jedoch eine Angriffswelle nach der anderen auf unser Tor. In der 82. Minute fiel das 2:3. In der letzten Minute gab es noch einen Einwurf: Am kurzen Pfosten wurde äußerst deutlich ein Abwehrspieler des FVP mit beiden Händen von hinten nach vorne gestoßen, wodurch der Hintermann aus zwei Metern locker einköpfen konnte. Leider blieb auch diesmal die Pfeife des Schiedsrichters stumm. Der Gastgeber konnte dann sogar noch das 4:3 erzielen. Zwei Szenen, zwei Mal gegen uns. Leider waren es spielentscheidende Aktionen.

Wir müssen mit diesem Ergebnis leben und werden uns für die Rückrunde gut vorbereiten. Es war insgesamt und vor allem in der ersten Halbzeit das beste Spiel seit 2 1/2 Jahren. Das Jahr 2019 geht nun so langsam zu Ende, wir haben fast alle Spiele gewonnen (nur vier Niederlagen in einem ganzen Jahr), sind letzte Runde Dritter geworden, haben eine intakte Mannschaft gespickt aus alten Hasen und jungen Wilden. Es macht riesig Spaß die Jungs weiter zu bringen und unsere Reise ist noch nicht zu Ende!