Saison 2020/2021

https://www.fv-plittersdorf.de/?page_id=8635

Unsere 1. Mannschaft in der Saison 2020/2021

Unsere 1. Mannschaft in der Saison 2020/2021.

Von links nach rechts: Daniel Scharer (1. Vorsitzender), Herr Krieg (Rastatter Freizeitparadies / Sponsor), Lukas Reichert, Roland Seiberling (Spielausschuss), Dennis Bergmaier, Cedric Müller, Dennis Hildenbrand, Stefan Burgard, Maximilian Stebel, Sven Fenske, Thomas Wahl, Vincent Reuter, Matthias Fenske, Fabian Hildenbrand, Eduard Ballach, Christian Höschele, Robin Pluemchit, Volker Unser (Spielausschuss), Michele Mugnos (Trainer 1. Mannschaft), Heiko Bergmaier (Spielausschuss)  

Es fehlen: Christian Köppel, Michael Kudjer, Yeansen Stetter, Marcel Fischer, Andreas Bednarek, Levin Bender, Kim Roth, Andreas Gottberg, Ibrahima Sow

Die Neuzugänge und Abgänge zur neuen Saison 2020/2021

  • Neuzugang: Fabian Hildenbrand (Rastatter SC/DJK)
  • Abgänge: Stefan Kiefer (SV Leiberstung), Stefan Hironimus (FV Sandweier)

Die Abschlusstabelle der Saison 2020/2021

Die Saison 2020/2021 wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochenen und nicht gewertet. Zum Zeitpunkt des Abbruchs im Oktober 2020 waren 7 Spiele gespielt und unsere 1. Mannschaft belegte mit einem Punktedurchschnitt von 0,71 Punkten (= 5 Punkte) und 7:14 Toren (-7) den 13. Platz in der Kreisliga A, Nord. Die Abschlusstabelle kann man bei Fussball.de einsehen.

Die Torjäger in der Saison 2020/2021

Michele Mugnos, Dennis Hildenbrand (je 2 Tore), Matthias Fenske, Sven Fenske, Vincent Reuter (je 1 Tor)

Die Spielberichte der Saison 2020/2021 in chronologischer Reihenfolge bis zum Abbruch der Spielrunde

1. Spiel:

SV Au am Rhein – FV Plittersdorf   2:0 (Hz. 1:0)

Ohne Punkte mussten die Plittersdorfer Fußballer die Heimreise vom Auswärtsspiel in Au am Rhein antreten. Beim Meisterschaftskandidaten gab es zum Saisonauftakt eine verdiente 0:2-Niederlage. In einer durchschnittlichen ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams weitgehend, es gab nur wenig Torchancen. Die beste Gelegenheit für die Mugnos-Elf hatte Matthias Fenske nach etwa einer halben Stunde, als er alleine auf den Keeper zulaufen konnte und vom Abwehrspieler der Heimelf im Strafraum äußerst unsanft gestoppt wurde – ein durchaus möglicher Elfmeterpfiff des Schiedsrichters blieb jedoch aus! Nur wenig später tauchten die Auer gefährlich im Strafraum des FVP auf. Nachdem zwei Schussversuche der Auer noch geblockt werden konnten, landete der dritte Versuch von der Strafraumgrenze unhaltbar für Torhüter Wahl zur 1:0-Führung im FVP-Tor. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Hälfte war den Gästen das Bemühen nicht abzusprechen, aber ohne den verletzten Sturmführer Hildebrand fehlte in den wenigen offensiven Situationen den Schwarzgelben die Durchschlagskraft. So blieb die Partie noch lange offen, ehe die Gastgeber FVP-Torhüter Wahl, der zuvor noch einige Male gut pariert hatte, in der 80. Minute zum 2:0 überwinden und die Partie für sich entscheiden konnten.

2. Spiel:

FV Plittersdorf – SV Bietigheim   2:3

Nach einer ganz schwachen Leistung und der folgerichtigen Niederlage gegen den SV Bietigheim ist der Fehlstart der Rieder perfekt. Gegen die jungen Gäste fand der FVP vor allem in der ersten Hälfte nie ins Spiel, ging jedoch trotzdem durch eine Einzelleistung von Trainer Michele Mugnos in der 38. Minute in Führung. Diese hielt jedoch nicht lange: Noch vor der Pause glichen die Bietigheimer per Kopfball-Bogenlampe nach einem Freistoß aus dem Halbfeld aus.

In der zweiten Halbzeit war die Mugnos-Elf etwas besser im Spiel, geriet jedoch nach 55 Minuten erneut per Kopf – dieses mal infolge einer Ecke – ins Hintertreffen. Das zweite Tor der Mugnos-Elf erzielte Dennis Hildenbrand nach einem tollen Pass durch Christian Köppel aus etwas mehr als 16 Metern. Wer mehr erhoffte, wurde jedoch bitter enttäuscht: Vielmehr erzielten die Gäste per Elfmeter den Siegtreffer (75.). Vor allem in puncto Zweikampfverhalten und Laufbereitschaft müssen die Rieder einiges mehr in die Waagschale werfen, um am Wochenende bei Frankonia Rastatt endlich den ersten Sieg einzufahren.

3. Spiel:

FC Frankonia Rastatt – FV Plittersdorf   1:2 (1:1)

Nach zwei Auftaktniederlagen waren die Rieder bereits unter Druck, die ersten drei Punkte der Saison sollten eingefahren werden! Bei den Frankonen merkte man dem FVP zwar etwas die Verunsicherung nach dem Saisonstart an, trotz allem versuchte die Mannschaft das Heft in die Hand zu nehmen und spielte auf das erste Tor. Dies gelang nach 13 Minuten Sven Fenske, der eine punktgenaue Flanke von Vincent Reuter von der rechten Seite wuchtig ins Tor köpfte. In der Folge hatte der FVP das Spiel zwar im Griff, leistete sich im Spiel nach vorne jedoch zu viele Ungenauigkeiten, um sich weitere Großchancen zu erarbeiten. Gegen Ende der ersten Hälfte kamen die Gastgeber besser ins Spiel, da die Rieder viele Räume im Mittelfeld preis gaben. Der nicht unverdiente Ausgleich passierte dann kurz vor der Pause nach einem Missverständnis zwischen Keeper Wahl und Burgard – Öztürk musste den Ball nur noch zum Ausgleich ins Tor schieben.

In die zweiten 45 Minuten startete der FVP druckvoll und ließ die Gastgeber kaum mehr über die Mittellinie kommen. Reichert und Spielertrainer Mugnos vergaben in dieser Phase die besten Chancen zur Führung. Darüber hinaus wurden Höschele und Reichert vom Unparteiischen durchaus mögliche Elfmeterpfiffe verwehrt. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, in dem auch Frankonia Chancen zur Führung vergab. Als sich die Teams auf ein Unentschieden zu einigen schienen, setzte sich Reuter auf der rechten Seite durch und bediente im Zentrum Mugnos, der die Nerven behielt und zum alles in allem verdienten Siegtreffer einschoss.

4. Spiel:

SV Staufenberg – FV Plittersdorf   3:2

Es liegt zu diesem Spiel kein Spielbericht vor.

5. Spiel:

SV Mörsch 2 – FV Plittersdorf   1:1

Gegen den SV Mörsch 2 spielte unsere „Erste“ am Sonntag 1:1-Unentschieden. Nach Rückstand gelang Vincent Reuter in der 70. Minute das 1:1.

6. Spiel:

FV Ottersdorf – FV Plittersdorf   4:0

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Kicker des FVP beim Derby in Ottersdorf. Auch in dieser Höhe verdient mussten sich die Schwarz-Gelben mit einer 4:0-Packung auf den kurzen Heimweg machen. Einzig Keeper Wahl zeigte Normalform und verhinderte eine höhere Niederlage. Gegen bissigere und aggressivere Ottersdorfer geriet der FVP nach einer der zahlreichen Standardsituationen bereits in der Anfangsphase ins Hintertreffen. Die Gastgeber blieben am Drücker und schraubten das Ergebnis nach einem weiteren Kopfballtreffer und dem Nachschuss eines Elfmeters (Wahl hatte zuvor pariert) noch vor der Pause auf 3:0 in die Höhe.

Kurz nach dem Seitenwechsel dezimierte sich der FVP wie in der Vorwoche durch eine völlig unnötige Ampelkarte für Yeansen Stetter selbst. Offensiv blieben die Gäste das ganze Spiel über blass, da der kampfstarke FVO den Gästestürmern keine Luft zum Atmen ließ. Nach einer weiteren Ecke erzielte Ottersdorf, das in der zweiten Hälfte einen Gang zurückschaltete, den 4:0-Endstand. Um in den nächsten Wochen zu punkten, ist eine klare Leistungssteigerung notwendig.

7. Spiel:

FV Plittersdorf – FV Würmersheim 2   0:0

Die Zuschauer auf dem Ausweichplatz im Seefeld bekamen am vergangenen Sonntag fußballerische Magerkost geboten. Die Elf von Trainer Michele Mugnos präsentierte sich nach der Derby-Pleite in Ottersdorf gegen die Landesliga-Reserve verunsichert und ohne große Durchschlagskraft im Spiel nach vorne. In der ersten Hälfte hatte Vincent Reuter einer der wenigen Torabschlüsse, wobei auch dieser über das Gästetor flog. Stattdessen leisteten sich beide Teams zahlreiche Abspielfehler und Ungenauigkeiten im Spiel nach vorne. In der Defensive standen die Rieder sicher, sodass auch die Gästemannschaft zu keinen nennenswerten Torchancen kam. Gegen Spielende versuchte der FVP mit mehr Risiko im Spiel nach vorne die Würmersheimer Abwehr zu knacken, jedoch mangelte es an Kreativität und Genauigkeit. Schlussendlich stand ein torloses Remis, mit dem die Rieder weiterhin im Keller feststecken.